Shopping Tipps Berlin

Hallo ihr Lieben! Eigentlich hatte ich gestern ein Beitrag über Cut-out Boots geschrieben (für mich ein absolutes
Must Have - auch noch 2014). Leider hat Blogger gesponnen und der Beitrag wurde nicht gespeichert und ist
somit weg. Deswegen geht es heute mit einem anderen Thema weiter: meine persönlichen Highlights
zum shoppen in Berlin.

Ganz klar auf Platz 1 ist der Kurfürstendamm. Neben H&M, Footlocker, Peek&Cloppenburg, gibt es hier die
Läden, die es sonst nicht überall gibt (wie Pull&Bear, Bershka und Forever 21). Mein persönlicher Lieblingsladen
ist Urban Outfitters. Der Store der amerikanischen Kette hat so ein gewisses Flair (ein bischen Vintage), so dass
man gar nicht mehr gehen möchte. Neben Accessoires, Klamotten und Schuhen (u.a. Dr. Martens und wo wir
gerade beim Thema waren: Cut-out-Boots!), werden auch Bücher und CD´s verkauft.
In der 2. Etage des KaDeWe befindet sich übringens Topshop!

Bei meinem letzten Besuch in Berlin, war ich im Vintage-Laden "Made in Berlin" (Neue Schönauerstraße),
der vor allem durch Shopping Queen sehr gepusht wurde. Damals war ich enttäuscht. Trotzdem wollte ich dem
Laden noch eine Chance geben, aber anscheinend ist Vintage nicht so mein Ding. Obwohl ich mir  schon die Frage
stelle, was hier wirklich Vintage ist (ein sehr kleiner Teil!) und was Second-Hand. Sorry, aber das geht echt gar
nicht! Gleich neben an befinden sich aber ein paar echt tolle Läden. Neben American Apparel, Monki und
Converse, gibt es hier einen &Other Stories Store (ein zweiter befindet sich am Kurfürstendamm), Karl Lagerfeld,
Micheal Kors und natürlich die Hackeschen Höfe.
 
Warscheinlich werde ich mich unbeliebt machen, wenn ich sage, dass Primark nicht unbedingt mein
Lieblingsladen ist. Den meisten Teilen sieht man an, dass sie qualitativ nicht so hochwertig sind. Bei Accessoires
mag das alles noch gehen (vor allem bei Schmuck), obwohl auch die Taschen nicht so mein Fall sind. Ist halt
Geschmackssache. Ich persönliche gehe dann lieber zu H&M.
Für die, die Primark trotz allem lieben: In Berlin befindet sich der zurzeit noch einzige Store in Steglitz -
Haltestelle Walther-Schreiber Platz. Im Sommer soll allerdings am Alexanderplatz eine weitere Filiale eröffnen.
 
Ganz nach dem Motto "Schrei vor Glück", geht es im Zalando Outlet in der Köpenicker Straße zu. Auf zwei
Etagen gibt es Schuhe, Taschen und Klamotten aus der letzten Saison verbilligt. Wenn man Glück hat, kann
man hier das ein oder andere Schnäppchen machen.
Das Designer Outlet am Tempelhofer Damm war ein herbe Enttäuschung, genauso wie die Karl-Marx Straße.
Hier kann man definitiv nicht gut shoppen!
 
Ganz klar, will ich auch die Klassiker nicht vergessen zu erwähnen. Am Alexanderplatz und in der
Friedrichstraße kann man viel Zeit verbringen, aber Vorsicht: niemand will sehen, wo die Friedrichstraße
endet (bzw. anfängt). Ansonsten, ist der Buchladen Dussmann mein Favorit. Einen kleinen Abstecher hab
ich zum Nivea-Haus gemacht, was allerdings auch etwas enttäuschend war.
 
Als Abschluss kann ich noch das MCArthurGlen Designer Outlet Berlin empfehlen - ca. 30min von Berlin
entfernt. Hier gibt es Designermarken wie Joop, Liebeskind, Adidas, Nike, Desigual, Fossil, Converse uvm.
Tipp: Wer sich für den Newsletter anmeldet, bekommt an einem auswählbaren Tag 10% in fünf
selbstauswählbaren Geschäften.
 
 
Actually I´ve written a post about Cut-out-Boots yesterday (for me an absolute must-have 2014).
Unfortunately Blogger hasn´t saved it and so it´s gone. Because of that I´ll go on with telling you my favourite
places for shopping in Berlin
 
On the top of my list of course is Kurfürstendamm with shops like H&M, Footlocker, Pull&Bear, Forever 21
and Bershka. My favourite one there is Urban Outfitters, which has this Vintage Flair and sells brands like
Dr. Martens. In the second floor of KaDeWe is Topshop!
I was disappointed by the vintage shop "Made in Berlin" (it´s more second hand than vintage), the Designer
Outlet on Tempelhofer Damm and Karl-Marx Straße.
If you want to shop at Primark, you have to go to Walther-Schreiber Platz in Steglitz, but Primark isn´t
THE shop for me, because you can see that those things are cheep and have low quality.
 
Of course I want to mention the classic ones like Friedrichstraße and Alexanderplatz, but be careful:
you don´t want to see, where Friedrichstraße ends. My favourite there is Dussmann, which is a big bookshop.
Also great places to be, are Hackesche Höfe and the surrounding shops like &other stories and American
Apparel.
 
And my last big tipp is the MCArthurGlen Designer Outlet Berlin., which is built like a small village.
Here you can get designer clothes by Joop, Liebeskind, Adidas, Nike, Fossil, Desigual, Converse and a
lot of other great brands!
 &other Stories
 MCArthurGlen Designer Outlet

Shopping Haul Berlin

Wie versprochen zeige ich euch heute meine Einkäufe aus Berlin. Diesmal hab ich nicht wirklich viel geshoppt,
was zu einem daran liegt, dass es in Berlin nicht wirklich andere Sachen gibt als in Leipzig.
Trotzdem hat es ein neues Kleidungsstück in meinen Kleiderschrank geschafft: eine Weste von Pull&Bear. Das
lustige ist, dass ich die Weste schon im Sommer in Paris gesehen hab und toll fand. Leider gab es meine Größe
nicht und ich musste sie schweren Herzens da lassen. Als ich am Kurfürstendamm zu Pull&Bear ging (übrigens
einer der wenigen Läden, die es hier nicht gibt), traute ich meinen Augen nicht, als die Weste auf einmal im
Salebereich hing. Es war zwar wieder nicht meine Größe, aber Oversized ist ja total angesagt ,) Statt 40€ musste
ich jetzt nur noch 6€ blechen - ein Witz, da Reisverschluss und Knöpfe zusammen schon mehr Wert sind. Man
sieht also wieder: manchmal lohnt sich das Warten doch :)
Außerdem noch geshoppt: das Buch "Vogue on Alexander McQueen" bei Dussmann (ich liebe den Buchladen
- dort könnte ich den ganzen Tag verbringen!), ein Duttkissen (wollte ich schon lange haben! Was haltet ihr
von einem Tutorial?) und einen Hut bei H&M. Melonenhüte waren eigentlich nie so mein Ding - obwohl ich
total gern Hüte trage - aber seit ich einen Pony habe, steht die Hutform mir irgendwie richtig gut :)
 
As I promised today I´ll show you the stuff I´d shopped in Berlin. Actually I haven´t bought a lot, which has
to do with the fact, that Berlin has almost the same shops as my hometown Leipzig.
Nevertheless one new piece has made its way into my wardrobe: a vest from Pull&Bear. The funny thing is,
that I have already seen it in Paris last summer and really liked it, but they hadn´t got my size. As I walked in
the Pull&Bear store at Kurfürstendamm, I found the vest in the sale area. Again it wasn´t the right size, but
oversized is trendy :) Instead of 40€, I just payed 6€, which is a joke, because zipper and buttons are more
value than this. You can see: sometimes waiting is worth it :)
Also bought: the book "Vogue on Alexander McQueen", a donut hair bun (I always wanted to buy one! What do
you think about a tutorial?) and a hat from H&M. 
 Vogue on Alexander McQueen by Chloe Fox
 Duttkissen von Primark / Donut Hair Bun by Primark 
 Hut von H&M / hat from H&M
 Syoss Professional Performance Haarspray
 Weste von Pull&Bear / vest from Pull&Bear

Back from Berlin


Hallo ihr Lieben! Ich bin zurück aus Berlin und will euch die Bilder natürlich nicht vorenthalten.
Am ersten Tag ging es zuerst zur East Side Gallery. Hier haben Künstler nach dem Fall der Berliner Mauer die
stehen gebliebenen Mauerstücke bemalt. Wenn man etwas Zeit hat, kann man hier schön entlang schlendern -
vorausgesetzt das Wetter spielt mit.
Wie ich schon erzählt habe, waren wir am Abend im Schlosspark Theater in "The King´s Speech" mit Julia
Stemberger, Oliver Mommsen und Jürgen Tarrach. Das Theater an sich ist klein, aber total schön. Die
Vorstellung war ausverkauft und mich hat erstaunt wie gemischt das Publikum war. Aber kein Wunder!
Das Stück war einfach nur klasse (eins der Besten Theaterstücke, die ich in letzter Zeit gesehen habe).
Überzeugende Schauspieler (was bei dem Staraufgebot aber auch kein Wunder ist) und sehr humorvoll gespielt,
aber trotzdem den Ernst der Situation erhalten. Wer den Kinofilm kennt, wird wissen worum es geht:
 
"Herzog Albert, der zweite Sohn des britischen Königs George V., ist Stotterer. Seine erste Rundfunkansprache wird für ihn
zum demütigenden Desaster. Vergeblich sucht er verschiedene Ärzte auf, bis seine Frau, Herzogin Elizabeth, von dem
ungewöhnlichen Sprachtherapeuten Lionel Logue hört. Die Annäherung zwischen dem unverblümten Logue und dem reservierten,
von Blockaden geplagten Herzog gestaltet sich schwierig.
Doch dann stirbt der König, und der eigentliche Thronfolger, Alberts älterer Bruder David, zieht die Heirat mit der zweifach
geschiedenen Amerikanerin Wallis Simpson der Königswürde vor. Wenn Albert seine Pflicht als nächster König eines vom
Hitlerdeutschland bedrohten Landes erfüllen will, muss er lernen, öffentlich zu sprechen. Vorbereitet und unterstützt durch
Logue, der ihm ein echter Freund geworden ist, legt er 1939, mittlerweile als King George VI, seinem Volk einfühlsam und
fehlerfrei die moralischen Gründe dafür dar, dass das britische Empire Deutschland den Krieg erklären muss."
 
Das Stück läuft noch bis März. Wenn ihr Glück habt, könnt ihr noch vereinzelte Karten bekommen. Auf jeden
Fall sehr empfehlenswert! Natürlich bietet das Theater auch noch andere schöne Stücke an ;)
An den anderen Tagen war ich außerdem noch am Schloss Charlottenburg, im Untergrundmuseum (auch sehr
empfehlenswert!!!) und natürlich ein bisschen shoppen (was haltet ihr von einem "wo man am
Besten in Berlin shoppen kann" Post?).
Wie immer ging der Urlaub wieder total schnell vorbei und jetzt bleibt mir nur noch eine Woche von meinen
wertvollen Ferien.
 
I´m back from Berlin and I won´t hold back the pictures I´ve taken. What I have shopped will follow
in the next post.
On the first day I went to East Side Gallery, which is a piece of the Berlin Wall, which was painted after the fall
of the wall from different artists. If you have some time, you can amble along - assume there´s good weather.
As I already told you I visited the theatre performance "The King´s Speech" at the Schlosspark Theater Berlin,
which was amazing!
Like always the holidays passed very quickly and now I just have one week of my winter holidays.

 Schloss Charlottenburg

17022014: Off to Berlin

Seit Wochen freue ich mich schon auf die Winterferien - und das nicht nur, weil endlich mal keine Schule ist,
sondern weil es wieder nach Berlin geht. Mein letzter Besuch ist zwar noch nicht so lange her, aber
eigentlich war da ich nur auf der Durchreise.
Letztendlich ist es aber egal wie oft man in Berlin ist, denn jedes mal entdeckt man neue Orte und macht andere
Sachen (abseits vom typischen Touristenkram). Ganz besonders gespannt bin ich diesmal auf das Theaterstück
"The King´s Speech" im Schlosspark Theater Berlin. Wir haben am Wochenende noch spontan Karten gekauft,
denn ein bischen Kultur muss schließlich immer sein ;) Den Film dazu, hab ich schon vor einer Weile gesehen
- auf jeden Fall ein Klassiker, den man sich anschauen muss!
Bis Freitag werde ich in der Hauptstadt sein und meine to do List ist so lang, dass ich wirklich Angst habe
nicht alles zu schaffen. Wenn ich wieder da bin, werde ich auf jeden Fall alles genau berichten und Fotos über
Fotos posten! Wer mir auf Instagram folgt, kann auch so auf dem laufenden bleiben! Bis dahin: habt eine
schöne Woche :)
 
Since weeks I get excited about the winter holidays - and not just because there´s no school, but because I
afresh will visit Berlin. My last visit there was not long ago, but I actually was more on the journey through.
In the end it´s regardless how often you visit Berlin, because you always discover new things and places
(apart the typical tourist stuff). I especially look forward to a visit of the theatre Schlosspark Theater Berlin.
We bought the tickets spontaneous on the weekend, because there always has to be a bit culture ;) The movie
"The King´s Speech" I have watched a while ago - it´s really worth seeing!
Until Friday I stay in our capital city and my to do list is so long, I´m afraid I can´t manage all the things.
When I´m back I will tell you everything and post pictures over pictures! If you follow me on Instagram, you
can be up to date! Until that: have a nice week!
 

shirt: Desigual
jacket + pants + bag: H&M
vest: Vero Moda
shoes: Street Shoes

New In: Accessoires

Nietenarmband / rivet bracelet: Claire´s
Perlenarmbänder / beaded bracelet: Review
Kette / necklace: H&M
Haarreif mit Ohren / Alice band with ears: Claire´s

Hallo ihr Lieben! In letzter Zeit hat immer mal wieder ein Accessoire meine Sammlung bereichert, weswegen es
dazu heute einen Post gibt!
Die Kette von H&M habe ich schon in meinem Geburtstagspost gezeigt. Man kann sie zu allem kombinieren und
vor allem zu einem schlichten Oberteil wirkt sie fashionable.
Die Perlenarmbänder habe ich bei Peek&Cloppenburg entdeckt und musste sie einfach mitnehmen. Eigentlich
bin ich gar nicht so der Typ dafür, aber mir gefällt die Kombi von rockig mit Perlen (so wie bei Saint Laurent)
und da bei P&C eine Rabattaktion lief, hab ich die Armbänder sogar noch etwas günstiger bekommen.
Genauso viel Glück hatte ich auch bei Claire´s. Die normalerweise doch ziemlich überteuerten Preise gehen im
Schlussverkauf ins genaue Gegenteil. Für das Nietenarmband und den Haarreifen hab ich jeweils 1€ bezahlt.
Na wenn das mal kein Schnäppchen war ;) 

In the last weeks the one and other accessoire piece has enriched my collection!
The necklace by H&M I have already shown you in my birthday post. You can combine it in so many ways
and especially with simple tops it looks fashionable.
The beaded bracelets I saw at Peek&Cloppenburg and I has to buy them. Actually I´m not that type,

but I love the combination of rocky things with beads (like seen by Saint Laurent) and because at P&C there
was a sales discount, I bought the bracelets more favourable.
Just as much
luck I had at Claire´s. The normally inflated prices turn during sale into the opposite.
So I payed for the rivet bracelet and the Alice band in each case 1€. Well, this was a snap!

12022014: Dr. Martens

 
Wie schon angekündigt kommt heute endlich das Dr. Martens Outfit.
Viele hatten sich zu den Boots einen Rock gewünscht, was ja auch irgendwie eines der Bilder ist, dass man sofort
im Kopf hat, wenn man an Docs denkt. Ich habe sie zu einem meiner Lieblingsröcke von Jennyfer kombiniert
und als Stilbruch dazu meine geblümte Bluse von Bershka.
Den "Pony-Post" hab ich bis jetzt noch nicht geschafft, also vielleicht jetzt kurz was dazu:
Wie ich ja schon geschrieben hatte, habe ich mir spontan ein Pony geschnitten. Ich hatte einfach mal Lust auf
was Neues. Da man einen Pony immer auch wieder hochstecken kann, hab ich mir also keine Sorgen gemacht
falls es schief geht. Und ich bin wirklich total zufrieden mit dem Ergebnis!
Übrigens! Für alle die, die es noch nicht mitbekommen haben: Ich bin jetzt endlich bei Instagram angemeldet.
 
As I promised in the last post, here´s the Dr. Martens outfit.
Some of asked me to combine it with a skirt, which is actually the picture everybody has in the head, when it
comes to Docs. So I choose one of my favourite skirts from Jennyfer for this outfit and combine it with the
flowered blouse from Bershka to create a change in style.
I didn´t managed it to write the fringe post, thus here´s the short version:
As I already told you, I´ve cut a fringe spontaneous, because I´d like to try something new. You always can
pin up the fringe, so I don´t worried about the whole thing. And I definitely love the result!
By the way! For everybody, who don´t get it: I´m finally on Instagram, so feel free to follow me there!

 jacket: H&M
blouse: Bershka
skirt: Jennyfer
boots: Dr. Martens