Beauty: Festival Must-Haves

Ihr Lieben! Ich bin zurück vom Helene-Beach Festival und habe mir auch gleich erst mal eine fette Grippe eingefangen.  Doch bevor ich meine Eindrücke mit euch teile, zeige ich euch heute Beautyprodukte, ohne die man ein Festival auf keinen Fall überlebt! Habt einen guten Start in die Woche!

Outfit: Hippie in the city

 
Morgen geht es in aller Frühe los zum Festival. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich vor allem auf die Guano Apes. Aber auch die anderen Acts sind richtig cool und ich hoffe einfach, dass das Wetter mitspielt. Zelten bei Unwetter ist nicht gerade toll, vor allem wenn man ohnehin nicht so der Camping Typ ist. Aber Augen zu und durch :)
Wenn ihr up to date bleiben wollt, folgt mir doch auf Instagram. Ich werde versuchen ein paar Eindrücke zu posten!

Festival Essentials

1. Hat by Accessoires / 2. Bikini by Watercult / 3. Top by Maison Scotch / 4. Jumpsuit by Superdry
5. Sunglasses by Topshop / 6. Shorts by BamBam


In zwei Tagen ist es soweit: ich fahre zum Helene-Beach Festival. Mein allererstes richtiges Festival überhaupt! Momentan stecke ich noch mitten in den Vorbereitungen und habe in der Euphorie eine Wishlist mit meinen Festival Essentials erstellt.
Most important: Sonnebrille, Hut und Sonnencreme. Ansonsten stehe ich natürlich auf alles, was Fransen hat, so wie dieses Shirt hier. Aber auch für Regen werde ich mich rüsten, denn so wechselhaft wie das Wetter im Moment ist, muss man mit allem rechnen. Besonders cool und praktisch finde ich die zusammenfaltbare Flasche von Accessorize, denn Glasflaschen sind nicht erlaubt!

Outfit: Alexanderplatz


Ihr Lieben! Wenn ihr diesen Post lest, bin ich gerade auf dem Weg zurück nach Hause. Doch viel Zeit zum ausruhen bleibt nicht. Kommende Woche fahre ich zum Helene-Beach Festival und ich bin schon wahnsinnig gespannt. Als Acts kommen unter anderem die Guano Apes, Sido, Robin Schulz, Gestört aber Geil, Prinz Pi und K.I.Z. Aber dazu in den nächsten Tagen mehr!
Das heutige Outfit ist der letzte Look aus Berlin und auch irgendwie mein Liebster. Der lange Cardigan ist unheimlich gemütlich. In Kombination mit dem Lederrock und dem Karoshirt bleibt das Outfit aber rockig und wirkt nicht zu "chillig". Was meint ihr?

Outfit: Leather Shorts

Ihr Lieben! Ich war diese Woche so mit  Unibewerbung, Reisevorbereitungen und Lernen für die theoretische Fahrprüfung beschäftigt, dass ich gar nicht zum bloggen gekommen bin. Morgen fahre ich erst einmal für eine Woche weg und werde leider kein Internet haben. Wenn ich wieder da bin, ist hier dann wieder etwas mehr los :)
Zum Look: die Ledershorts sind im Moment meine absoluten Lieblingshosen. Sie lassen sich super kombinieren und sehen einfach immer gut aus. Am liebsten trage ich dazu aber mein schwarzes Blumenshirt von Bershka und ein paar schwarzen Accessoires. Habt eine schöne Woche!

Outfit: Graduation ball dress - Mein Abiballkleid


Wer mir bei Instagram folgt, konnte ja am Wochenende schon einen kurzen Blick auf mein Abiball-Kleid werfen. Nun gibt es das ganze Outfit und ein paar mehr Details.
Mit Kleidern für so spezielle Anlässe ist das immer so eine Sache - entweder man sucht Ewigkeiten oder man wird sofort fündig. Ich besitze mein Kleid schon seit über einem Jahr! Als ich es im Laden gesehen habe, wusste ich sofort: das ist es!
Das Abendkleid ist von Marcel Ostertag und stammt aus seiner Gewinnerkollektion von Fashion Hero. Vielleicht kann sich der ein oder andere an die Fernsehshow erinnern? Hier hatte ich auch einen Post darüber geschrieben. Schon vor der Sendung mochte ich seiner Kleider sehr und deshalb war ich um so glücklicher ein Teil von ihm zu ergattern :)

Fashionupdate #4:

 
"Don’t be into trends. Don’t make fashion own you, but you decide what you are, what you want to express by the way you dress and the way you live."
— Gianni Versace

1. Neuer Fashionfilm: Dior und Ich
Seit letzten Donnerstag gibt es endlich wieder einen Modefilm im Kino. Die Dokumentation "Dior und Ich" begleitet Raf Simons auf dem Weg zu seiner ersten Haute Couture Kollektion für Dior 2012. 90 Minuten kann man dem Designer über die Schulter schauen, wie er es schafft eine Fashionshow in nur 8 Wochen auf die Beine zu stellen.
Der Trailer erinnert sofort an die "vor der Show" Dokus von Arte, die ich einfach liebe. Außerdem ist es für mich umso spannender, da ich mir die Fashionshow damals (kurz nachdem ich den Blog gestartet habe) als Livestream angesehen und auch einen meiner ersten Posts darüber geschrieben habe (hier könnt ihr das Ganze noch einmal lesen). Den Film muss ich diesen Monat unbedingt noch sehen!
 

How to be Parisian wherever you are


Wer kennt sie nicht die Pariser Stilikonen: Inés de la Fressange, Clémence Poésy oder Julia Restoin Roitfeld - um nur einige Namen zu nennen. Sie sind lässig, wirken gestylt ohne sich viel über ihren Look Gedanken gemacht zu haben und leben in einer der schönsten Städte Europas.
Doch man muss nicht in Paris geboren sein (man nehme Romy Schneider, Jane Birkin oder Josephine Baker) oder in Paris leben, um sich wie eine Pariserin zu verhalten. Wie das geht? "How to be Parisian wherever you are" erklärt, was es wirklich heißt eine Pariserin zu sein - wie man kocht, wie man sich kleidet, wie man lebt und liebt.

Wishlist: Nicht ohne meinen Rucksack

Anzeige
Backpack
Picture via Melissa Maples / Foter / CC BY-NC


Unglaublich aber wahr: im Moment trage ich fast nur noch Rucksack. Die Ironie besteht darin, dass ich in meiner Schulzeit unbedingt eine Schultasche brauchte, weil ich Rucksäcke uncool fand. Jetzt wo ich mit dem Abi fertig bin, finde ich wieder Gefallen daran. Zu mindestens mein Rücken dankt es mir. Auch wenn ich der lässigen Tragweise über eine Schulter nicht widerstehen kann.
Es gibt aber auch so viele tolle Modelle, da weiß man gar nicht für welchen Rucksack man sich entscheiden soll. Letzte Woche habe ich mir den Fjällräven Kanken bestellt und bei Trendfabrik gibt es tolle Modelle von Herschel.
Das Gute: man kann einen Rucksack wirklich zu allem kombinieren. Besonders cool finde ich auch den Stilbruch zu einem eleganten Outfit. Wie steht ihr zum Rucksack Trend?

Helene Beach Festival 2015


One Beach. One Love. One Festival. Unter diesem Motto fand letztes Wochenende das restlos ausverkaufte Helene Beach Festival statt. Die Location: der Helenesee in Frankfurt (Oder).
Schon die Idee klingt super: Strand, Baden, Partys und Konzerte. Die perfekte Mischung! Ich bin mit einer Freundin dort gewesen und habe meine Eindrücke für euch in einer Art Festivaltagebuch festgehalten.