Powered by Blogger.

Mein Leben ohne Internet // Outfit: Lederlook meets Bluse


„Eine Verbindung konnte nicht hergestellt werden.“ Schon den dritten Tag in Folge springt mich dieser Satz vom Bildschirm aus an. Das Internet ist tot. Der Kundenservice nicht erreichbar und ich fühle mich komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Arbeiten für die Uni ist auch kaum möglich, vom Blog müssen wir erst gar nicht anfangen. Neben meiner Wut auf unseren Internetanbieter frage ich mich in diesen Tagen auch immer wieder, wann wir eigentlich diesen Punkt erreicht haben, an dem wir absolut vom Internet abhängig geworden sind. 

Monatsrückblick November 2017


Hallo Weihnachtszeit! Der November ist fast vorbei und nun beginnt die wohl schönste Zeit des Jahres. Doch bevor es richtig los geht, lasse ich wie jeden Monat die letzten Wochen Revue passieren, denn auch diesmal war wieder einiges los. Highlight: meine Reise nach Valencia. Ich habe mich so gefreut, nach meinem Auslandssemester wieder nach Spanien zu fliegen und immerhin hatte ich dieses Jahr noch keine Semesterferien :)

Ist Bloggen Journalismus? // Outfit: Mom Jeans von Pull & Bear


Über jedes erdenkliche Thema gibt es mittlerweile Blogs – egal ob aktuelle politische und gesellschaftliche Themen oder Produktneuheiten im Beauty- oder Technikbereich. Das Spektrum ist so breit, wie die Zielgruppe selbst. Blogs sind eine völlig eigenständig und neue Art der Erzählform, bei der die Autoren aus einer persönlicheren Sicht als Journalisten schreiben und deshalb greifbarer für ihrer Leser sind. Mittlerweile sind viele Blogs, wie zum Beispiel die Huffington Post, soweit professionalisiert, dass sie teilweise genauso viele Leser erreichen, wie die großen journalistischen Leitmedien. Blogger werden zu Pressekonferenzen und Messen eingeladen und befinden sich ebenso wie Journalisten in den Presseverteilern von Firmen und Agenturen. Viele Blogger arbeiten auch als Journalisten und umgekehrt. Die Trennlinie zwischen Journalisten und Bloggern verschwimmt zunehmend. Kann man Bloggen aber deshalb als Journalismus bezeichnen? 

7 Dinge, die du als Blogger über PR Agenturen wissen solltest

Worauf achten Agenturen bei der Zusammenarbeit mit Bloggern?

Im Sommer habe ich ein dreimonatiges Praktikum in einer Berliner PR Agentur gemacht - natürlich im Bereich Fashion. Diese Zeit war super spannend für mich und die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht. Für mich als Blogger war es aber noch einmal besonders interessant diese ganze Welt von der anderen Seite kennenzulernen und so konnte ich für die Arbeit an meinem Blog einiges mitnehmen. Meine Erkenntnisse und einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der Mode-PR gibt es jetzt.

Ist der Blog tot? // Outfit: rotes Karohemd und rosa Ripped Jeans


Noch vor drei Jahren waren Blogs auf dem Vormarsch. Dann kam der Hype von Instagram und das Wort Influencer tauchte auf. Blogger werden nun oft nicht mehr nach ihren Bloginhalten beurteilt, sondern nach ihrem Erfolg bei Instagram. Wie viele Follower, wie viele Kommentare, wie hoch ist die Interaktionsrate. Passen die Bilder farblich alle zusammen? Man hat das Gefühl viele Menschen sind gar nicht mehr bereit lange Texte zu lesen. Stattdessen reicht eine kurze Bildunterschrift bei Instagram um die Follower zufrieden zu stellen. Ist das Medium Blog am aussterben?

Monatsrückblick Oktober 2017


Und schon ist der Oktober wieder um! Der erste Studienmonat im neuen Semester. Wie immer rast die Zeit und es geht auch schon mit großen Schritten auf die Weihnachtszeit zu. Währenddessen verbringe ich im Moment viel Zeit in der Bibliothek um Referate zu schreiben und an unserem Forschungsprojekt zu arbeiten, dass uns auf die Bachelorarbeit vorbereiten soll. Und auch der letzte Papierkram zu Erasmus ist nun endlich abgeschlossen und die Anerkennung durch.