Bloggerguide #3: eigene Domain bei Blogger einrichten


Ich hatte euch hier schon ein bisschen über die Namensfindung meiner neuen Domain berichtet. In diesem Bloggerguide geht es um die technischen Details dazu. Ich habe immer gedacht, dass es wahnsinnig viel Arbeit ist, seine eigene Adresse bei Blogger zu installieren (vor allem da die Anleitung von Google sehr kompliziert ist). Aber im Grunde ist es ganz einfach und mit ein bisschen Geschick ist das Ganze in 10 Minuten erledigt!

Doch bevor es los gehen kann, muss man sich einen Anbieter suchen. Die Auswahl ist auch hier wieder unendlich groß. Letztendlich habe ich mich aufgrund des Preisvergleichs und des guten Rufs für United Domains entschieden, weshalb ich euch im Folgenden auch zeigen werde, wie das ganze mit dieser Webseite funktioniert.
Wichtig ist vielleicht noch zu wissen, dass eure alte Blogspot-Adresse nicht verschwindet, sondern einfach auf die neue Domain umgeleitet wird. Alte Links funktionieren weiterhin und euer Blog kann immer noch mit der alte Adresse gefunden werden.

Schritt 1: Namen ausdenken, Endung überlegen und Adresse kaufen
Die Namensfindung kann ganz schön schwer sein, aber kauft die Adresse erst, wenn ihr euch wirklich sicher seid. Nur nichts überstürzen! Auf der Startseite kann man seine Wunschadresse eingeben und schauen ob und für welche Endungen (also .de/ .com/ .net...) sie noch verfügbar ist. Wenn möglich nehmt einen Namen, der noch gar nicht benutzt wird, so wird eure Seite nicht verwechselt oder in den Suchmaschinen verdrängt.

Je nach Endung ist der Preis unterschiedlich. Die .de-Adressen sind meist im ersten Jahr günstiger, während ausgefallene Namen wie .Berlin oder .world teurer als normal sind. Für die gängigen wie .com oder .net bezahlt man 15€ jährlich.
Wenn ihr die Domain gekauft habt, müsst ihr kurz warten bis die Adresse aktiviert wird. Dann kann es auch schon los gehen :)
Schritt 2: Domain bei Blogger hinzufügen
Im Blogger Dashboard geht ihr auf Einstellungen --> Grundlegende Einstellungen und seht im Punkt Veröffentlichungen eure derzeitige Blogspot-Adresse. Im leeren Feld für benutzerdefinierte Domain tragt ihr eure gekaufte Adresse ein. Bei der Frage nach einem Host für fehlende Dateien nein anklicken. Dann geht ihr auf speichern und es wird eine Fehlermeldung angezeigt. Diese brauchen wir für die weitere Installation bei United Domains. Am Besten lasst ihr die Seite offen.
Schritt 3: Domain bei United Domains konfigurieren
Öffnet einen neuen Tab und loggt euch in euer United Domains Konto ein. Unter dem Punkt Meine Domains seht ihr die gekaufte Webseite. Nun geht auf den Punkt "config" und danach bei Administration auf Subdomains.
Nun erscheint ein leeres Feld und danach eure Domain. In das Feld gebt ihr www und klickt auf speichern. Danach gebt ihr in das gleiche Feld das ein, was im Blogger Dashboard bei der Fehlermeldung UNTER dem www steht (eine wilde Mischung aus Zahlen und Buchstaben). Speichern nicht vergessen!
Von der Ausgangsseite Meine Domains geht ihr nun wieder auf Subdomains und dann auf bestehende Domains konfigurieren. In der Zeile, wo eure neue Domain angezeigt wird, klickt ihr auf DNS-Control. Nun erscheint eine Seite mit dem Titel A-Eintrag/CNAME-Eintrag definieren.
Den Haken bei CNAME-Eintrag für eure Domain setzen und in das Feld ghs.google.com einfügen. In dem Kästchen darunter das Häckchen setzten und auf speichern gehen.
Danach geht ihr wieder auf die gleiche Seite und gebt diesmal bei CNAME-Eintrag das ein, was in der Fehlermeldung unter dem ghs.google.com steht.
Schritt 4: Domain Weiterleitung einrichten
Unter Meine Domains klickt ihr wieder auf config und dann in der Mitte auf Webseitenweiterleitung & Vorlagen. Auf der nächsten Seite entscheidet ihr euch für das linke Feld - die Webseitenweiterleitung. Als Ziel URL gebt ihr eure komplette neue Adresse ein. Bei der Weiterleitungsart wählt ihr Header-Redirect (offene Weiterleitung).
Nach dem Speichern könnt ihr United Domains schließen. Hier wäre alles geschafft :)

Schritt 5: Domain erneut bei Blogger hinzufügen
Im Blogger Dashboard geht ihr nun wieder zu den Einstellungen und gebt dort, wo vorher die Fehlermeldung angezeigt wurde, erneut eure neue Domain ein und klickt auf "nein" beim Host für fehlende Dateien. Nun sollte keine Fehlermeldung mehr erscheinen und die Umstellung war erfolgreich. Eigentlich funktioniert die neue Adresse sofort, es kann in manchen Fällen aber auch ein paar Stunden dauern.
Mit dem Kauf eurer Domain habt ihr auch automatisch ein kostenloses Email-Konto bekommen, dass ihr freischalten könnt. Eure Adresse beinhaltet dann hinter dem @-Zeichen euren Domainnamen. Vor dem @-Zeichen könnt ihr selbst entscheiden ob ihr info (der Klassiker!) oder etwas anderes hinschreiben wollt.

Auch, wenn das jetzt erst einmal wahnsinnig viel aussieht, kann man eigentlich gar nicht viel falsch machen. Ich hoffe ich kann mit diesem Post dem ein oder anderen weiterhelfen und vielleicht die Entscheidung zur eigenen Domain erleichtern. Falls ihr Fragen habt, schreibt mir einfach einen Kommentar oder auch gern eine Mail.

19 comments

  1. Great post dear,
    Emma
    www.emmalovesfashion.com

    ReplyDelete
  2. Super toller ausführlicher Beitrag. Jetzt wird es mir ganz leicht fallen, meine eigene Domain zu erstellen. Weiter so mit diesen vielfältigen Beiträgen :)
    Viele liebe Grüsse
    Billy

    ReplyDelete
  3. Great tips!

    I like your blog!!

    Would you like to follow each other?

    If yes, let me know at my page. :)

    xxx

    http://curyinthecity.blogspot.fr/
    Fashion PARIS

    ReplyDelete
  4. Really interesting! Thanks for sharing))

    http://fairyland111.blogspot.com/

    ReplyDelete
  5. Gracias por los consejos!
    Besos

    ReplyDelete
  6. This comment has been removed by a blog administrator.

    ReplyDelete
  7. I love your blog! Thanks for visiting mine, I'm following you on gfc now :)
    Hope you'll follow back so we can keep in touch xx, Veni

    Style with Veni | Fashion Blog

    ReplyDelete
  8. Bitte mach weiter mit diesen Posts! Sie sind immer wahnsinnig informativ verfasst und helfen mir persönlich immer wirklich weiter. Gerade bin ich zum Beispiel am Werkeln, was mein Design anbelangt und da habe ich mich auch hauptsächlich auf deinen Beitrag gestützt. Auch dieser hier ist interessant Mit Domains habe ich mich bisher auch noch nicht beschäftigt.. Danke an dieser Stelle auch für deine wahnsinnig lieben Worte :)

    Wünsche dir eine tolle Restwoche!

    http://mtrjschk.blogspot.de/

    ReplyDelete
  9. Vielen Dank für diesen hilfreichen Post.
    Ich habe meine Domain bei 1und1 und hoffe, dass es dort so ähnlich funktioniert.
    Werde es auf jeden Fall demnächst austesten!!!

    Greetings & Love
    Ines
    www.eclectic-kleinod.de

    ReplyDelete
  10. Ein toller Beitrag! Ich war auch lange Zeit bei United Domains, bin jetzt aber zu Easyname gewechselt :)

    Liebste Grüße
    Jana von bezauberndenana.de

    ReplyDelete
  11. Als ich mir meine Domain gekauft habe, hätte ich dieses Tutorial echt gut gebrauchen könnnen! Habe bestimmt 2-3 Tage damit rumgedingelt!
    Super tolle, verständliche Anleitung!

    Liebst, Colli

    ReplyDelete
  12. you have a beautiful blog!
    follow you on instagram and twitter , I hope you follow back )
    http://mosaictrends.blogspot.com/

    ReplyDelete
  13. Hallo! Ich habe gerade dein Tutorial gefunden und auch angewendet, jedoch erscheint bei mir bei blogger immernoch dieser Fehler 12 und es funktioniert einfach nicht! Hast du vielleicht eine Idee, woran es liegen kann?

    Liebe Grüße,

    Johanna :)

    ReplyDelete