Wie die großen Modeketten zusammenhängen


Es ist ein Dilemma: egal welchen Laden man betritt: überall hängen die gleichen Klamotten. Die gleichen Schnitte, die gleichen Farben, sehr ähnliche Modelle. Beim näheren Betrachten sind sogar die Preisschilder gleich. Und damit meine ich nicht die Zahl die darauf steht, sondern das Design und die Schrift - die komplette Gestaltung.
Natürlich orientieren sich die Low-Preis Ketten an den Kollektionen der teuren Marken und den Trends. Gewisse Ähnlichkeiten sind also ganz normal. ABER: viele unserer Lieblingsshops gehören zu einem Konzern - lassen wenn nicht sogar in den gleichen Fabriken produzieren. Ein Zusammenhang der einem so manches in einem anderen Licht erscheinen lässt.

H&M, Zara und co.


Legen wir die klaren Fakten auf den Tisch. Die spanische Modekette Zara, die für hochwertige Kleidung zum fairen Preis steht (und da sie teilweise vor Ort produziert, Kollektionen innerhalb von zwei Wochen auf den Markt bringen kann) gehört zu Inditex. Das größte Textilunternehmen der Welt beherbergt unter anderem die Marken Bershka, Pull&Bear, Massimo Dutti und Stradivarius.
Die Ähnlichkeit in Bezug auf die Preisschilder, die mir so ins Auge gestochen ist, hat hier ihre Begründung.

Doch es geht auch anders. Bei der H&M Gruppe ist zwischen den einzelnen Marken kaum eine Ähnlichkeit zu entdecken. Wüsste man nicht, dass H&M, Monki, &Other Stories, Cheap Monday, Weekday und COS "zusammen gehören", dann würde man sie wohl nicht miteinander in Verbindung bringen. Die Zielgruppen (und damit auch Preisgruppen), Kleidungsstile und Kollektionen sind einfach total unterschiedlich.
Genauso sieht es beim amerikanischen Unternehmen Gap aus, zu der Gruppe unter anderem auch Banana Republic gehört. Doch man muss gar nicht so weit in die Ferne schweifen. Die deutsche Otto Group beinhaltet beispielsweise die Marken Otto, Bonprix, Mirapodo und Sportcheck.

Diese Zusammengehörigkeit kann jeder sehen wie er will. Aber wenn ich um die gute Qualität von Zara weiß und mich mit der Marke identifiziere, dann bin ich wohl eher dazu geneigt auch in den anderen Läden der Gruppe einzukaufen. Gehe ich zu &Other Stories habe ich jedes Mal im Hinterkopf, "die Marke gehört zur H&M Gruppe" und ich bin selbst ein großer H&M-Fan. Versteht ihr worauf ich hinaus will?

auch die Luxusmarken gehören zu einem Konzern


Kaum jemand in der Modebranche ist noch unabhängig. Auch die großen Luxusmarken gehören mittlerweile alle zu großen Konzernen wie LVMH (Louis Vuitton, Céline, Fendi, Givenchy, Marc Jacobs) oder der Gucci Group (Gucci, Alexander McQueen, Yves Saint Laurent, Stella McCartney, Balenciaga). Das macht es vor allem für unabhängige Jungdesigner schwierig überhaupt einen Fuß in die Branche zu bekommen.

Nur noch wenige große Modelabels haben ihre Unabhängigkeit behalten. Darunter Chanel, Dolce& Gabbana oder auch der deutsche Designer Phillip Plein.
Das hinter den meisten Marken ein großer Konzern steht ist nichts Unbekanntes. Trotzdem ist es einem manchmal vielleicht gar nicht bewusst, wer nun mit wem "zusammengehört". Bei den Luxuskonzernen mag dies nicht ins Gewicht fallen, aber bei den anderen Gruppen wie Inditex ist die Zusammengehörigkeit bei näherem hinschauen unübersehbar.





English:

It is a dilemma: No matter what shop you enter: everywhere you can see the same clothes. The same cuts, the same colors, very similar models. When looking at the price tags you also can find similarities. And I do not mean the number that is on it, but the design and signature.
Of course, the low-price chains are based on the collections of the expensive brands and trends. Certain similarities are quite normal. BUT: many of our favorite shops belong to a group - maybe even produce in the same factories. 


H & M, Zara and co.


If we take the clear facts. The Spanish fashion chain Zara, which stands for quality clothing at a reasonable price (and they partially produced locally, so they can bring collections within two weeks on the market) is part of Inditex. The largest textile company in the world is home to the brands Bershka, Pull & Bear, Massimo Dutti and StradivariusThe similarity, I recognized have its justification here.

But there is another way. In the H&M group it´s difficult to discover the individual brands. If one doesn´t know that H&M, Monki, & Other Stories, Cheap Monday, Weekday and COS "belong together", then one would not take in connection with each other. The target groups (and price groups), clothing styles and collections are just totally different. Also the American company Gap, belongs to a group with Banana Republic.

You can see this like you want. But if I know about the good quality of Zara and identify myself with the brand, then I'm probably more inclined to buy in other stores of the group. I go to & Other Stories and I have every time in mind, "the brand is part of the H & M Group" and I am a big fan of H & M. Do you know what I mean?


the luxury brands and their groups


Hardly anyone in the fashion industry isn´t independent anymore. Even the great luxury brands are belong to concerns such as LVMH (Louis Vuitton, Céline, Fendi, Givenchy, Marc Jacobs) or the Gucci Group (Gucci, Alexander McQueen, Yves Saint Laurent, Stella McCartney, Balenciaga). This makes it especially difficult for independent young designers to get big without help.

Only a few big fashion labels have retained their independence. Among Chanel, Dolce & Gabbana or the German designer Phillip Plein.
That behind most brands stands a large group is not unknown. Nevertheless, sometimes one may not be aware of who is "belong with whom together". In the luxury groups it´s not significant, but in the low-price segment and groups like Inditex, the similarities are quite clear.

32 comments

  1. Ich finde es sehr verwirrend, auf dem Laufenden zu bleiben, wer zu wem gehört. Zum Beispiel hatte ich keine Ahnung, dass BonPrix zu Otto gehört, allerdings kaufe ich bei beiden selten ein.

    Linda, Libra, Loca: Beauty, Baby and Backpacking

    ReplyDelete
  2. Ich muss dich wirklich an der Stelle mal für den tollen Text loben. Ich war sofort Feuer & Flamme wo ich die Überschrift gelesen habe & richtig vertieft in den Text. Er war wirklich sehr Interessant & aufschlussreich. Ich hoffe das eventuell noch weitere Post kommen, die eventuell ähnlich sind. Sowas finde ich nämlich immer mega spannend!

    Sophie♥

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke <3 Das freut mich zu hören :)

      Delete
  3. Es ist echt krass wie diese Läden ale zusammen gehören und du hast recht; teilweise gibt es tatsächlich fast genau die gleichen Sachen in den unterschiedlichen Läden zu kaufen. Oft sogar mit einemPreisunterschied von bis zu 50%.
    Der schöner Artikel :) Hast du super auf den punkt gebracht!
    xo,
    Louisa

    www.theurbanslang.blogspot.com

    ReplyDelete
  4. Richtig spannender Post!
    Die Inditex Gruppe kannte ich. Aber dass COS und Cheap Monday mit H&M zusammen gehören wusste ich zum Beispiel noch nicht. Da ist es ja total logisch, dass neue Labels und Läden kaum eine Chance haben sich gegen so große Konzerne durchzusetzen. Eigentlich schade :)

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle&Sand

    ReplyDelete
  5. Thanks for the comments and love the post

    MyLyfeMyStory

    ReplyDelete
  6. Nice !

    __________________
    blog.justynapolska.com
    Fashion&makeup

    ReplyDelete
  7. Very interesting post, full of curious news! :)
    xxx
    S
    http://s-fashion-avenue.blogspot.it/

    ReplyDelete
  8. Soo real post.. I am agreeing with you, every store have similar chlotes now..☺

    On my blog is new post, so check it.. :)
    http://worldarounyo.blogspot.rs/

    ReplyDelete
  9. This is really interesting. I knew some belonged to the same group like Gap ad Banana, but I didn't know there were so many that were grouped together. This is such a great post!
    ~Lili
    www.thefashionsalt.com

    ReplyDelete
  10. Lovely post. Have a great weekend! xx

    ReplyDelete
  11. Toller Beitrag mit interessantem Thema, über das wir uns alle viel mehr Gedanken machen sollten ...
    Liebe Grüße
    Susi

    ReplyDelete
  12. Oh very interesting post!
    xx

    www.sakuranko.com

    ReplyDelete
  13. Sehr interessante Fakten! Die Erste Gruppe und die Luxusgruppen kannte ich bisher, aber ja du hast vollkommen Recht: Weekday und H&M hätte ich eher weniger in einen Topf gesteckt. Eigenartig.

    Danke für deinen Kommentar! Ja, ich mag den Rauchgeruch auch nicht allzugern, leide da aber auch nicht wirklich dran.

    Allerbeste Grüße :)

    mtrjschk.blogspot.com

    ReplyDelete
  14. Das ist wirklich ein ganz toller und interessanter Post, so genau wusste ich darüber wirklich noch nicht bescheid :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    ReplyDelete
  15. And that's why I like to shop at ASOS or Nelly.com. They have a great selection of brands ;)

    Love, Marie Roget

    ReplyDelete
  16. Great post! Have a good weekend!
    You have a lovely blog! Let me know if you'd like us to follow eachother on GFC and keep in touch?
    Lyinyou blog & Lyinyou instagram

    ReplyDelete
  17. I agree with you! I think you are likely to buy in the same chain shops if you like this style and clothes. Kisses from
    http://lilbourne.blogspot.com.es/

    ReplyDelete
  18. This is very interesting. I have definitely noticed so many similarities between stores (I often wish there were more differences). There are quite a few examples here in Australia.

    ReplyDelete
  19. Yes, I find that I buy clothes from similar stores but then, sadly, I notice that I wear the same things.

    xoxo,
    http://petitemaisonoffashion.blogspot.com/ ♥

    ReplyDelete
  20. Über die Inditex Gruppe habe ich in der Vergangenheit auch schon viel gehört und, dass COS und &other Stories zu H&M gehören ist mir auch schon mal zu Ohren gekommen. Doch, dass da noch mehr Marken drin hängen wusste ich bisher noch nicht. Wieder ein bisschen schlauer geworden :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    ReplyDelete
  21. Very interesting post! I didn't realize that many stores cooperate this much. This explains all the similarities in the collections, of course ;-)

    Wish you a nice Sunday!
    Hugs www.blogbysine.blogspot.com <3

    ReplyDelete
  22. Danke für dein nettes Kommentar auf meinem Blog :-)
    hat mir echt den Tag versüßt

    alles Liebe deine AMELY ROSE vorbei

    ReplyDelete
  23. Great post, I learned a few things :) x

    http://machachu.blogspot.com

    ReplyDelete
  24. Great post, I'm glad someone has written about this! I did a paper on Inditex group for my trade management studies!
    xx
    Retro-electric

    ReplyDelete
  25. Ich muss zugeben, dass ich das auch mal recherchiert hab nachdem mir eben jene Ähnlichkeiten bei z.B. den Preisschildern aufgefallen ist!
    Bei den großen Marken hat es mich damals doch sehr überrascht wie viel/wie wenig Unabhängigkeit da noch vorhanden ist - und welche "Macht" und Geld hinter solchen Konzernen steht!

    Liebste Grüße, Ann-Cathérine

    ReplyDelete
  26. Thanks for visiting my blog.
    I´m already following, I´ll wait for you to follow me back.
    Have a lovely day. :)

    http://lovingmypinkbubble.blogspot.pt/

    ReplyDelete