Dip Dye färben mit Directions


Ihr Lieben! Wie versprochen gibt es heute einen ausführlichen Post zu meinen Haaren. Vor kurzem habe ich mir mit Directions pinke Dip Dye Spitzen gefärbt. Das Ergebnis konntet ihr ja bereits in diesem Outfit sehen. Da ich mich vorher aber auch stundenlang übers Blondieren (ja oder nein), Pflege und Haltbarkeit informiert habe, werde ich hier einfach meine Erfahrungen zum Thema Directions mit euch teilen. Schreibt mir auch gern eure Tipps in die Kommentare!

Blondieren und Färben mit Directions


Zuallererst: wenn man nicht ganz helles Haar hat, muss man vor dem Färben mit Directions blondieren. Das war der Punkt der mich eine ganze Weile von dem Experiment abgehalten hat. Da ich aber nur die Spitzen gefärbt habe, ist das nicht mehr ganz so schlimm gewesen. Zur Not hätte ich die Haare einfach ein Stück abgeschnitten ;) 
Die Farbauswahl bei Directions ist ziemlich groß und meine Entscheidung viel letztendlich auf Pink Carnation. Dazu habe ich einfach noch eine normale Blondierung gekauft. 

Die Blondierung musste dann natürlich zu erst drauf und erstaunlicher Weise sind meine Haare gar nicht sehr kaputt gegangen. Leider ist die Farbe aufgrund meines dunklen Ausgangstons aber auch nicht so hell geworden, wie ich es mir gewünscht hätte. Aber zweimal hintereinander blondieren kommt für mich nicht in Frage. 
Weiter ging es mit den Directions. Ich hatte schon etwas Angst, dass es eine riesige Sauerei wird. Man kann ja in verschiedenen Foren die reinsten Horrorgeschichten lesen, aber das hat sich bei mir überhaupt nicht bestätigt. 
Die pinke Farbe habe ich mit Conditioner (mehr dazu weiter unten) vermischt, damit ich nicht zu viel davon verbrauche. Danach aufs trockene oder handtuchtrockene Haar schmieren (ich habe bis jetzt beides ausprobiert und keinen Unterschied in der Farbintensität feststellen können) und ca. eine Stunde oder auch länger einwirken lassen. Danach ganz normal mit Wasser ausspülen. Die Farbe hat überhaupt nicht abgefärbt - weder im Handtuch noch auf dem Kopfkissen - und auch beim auswaschen kam kaum rosa heraus. 

Nach dem ersten Färben war der Ton noch nicht sehr intensiv, also habe ich ein paar Tage später noch einmal nachgebessert. 


Pflege und Haltbarkeit


Bei Directions handelt es sich um Tönungen, weshalb die Farbe kaum schädlich für die Haare ist. Dafür ist die Haltbarkeit aber auch nicht sehr lang und mit jedem Waschen verblasst der Farbton etwas mehr. Deshalb muss man immer wieder nachtönen. Wenn ich meine Haare zweimal in der Woche wasche, würde ich aller 2-3 Wochen die Farbe erneuern.

Dazwischen kommt man gut mit Trockenshampoo oder dem Volumenzauber, den ich euch auch schon in meinen Monatsfavoriten vorgestellt habe, über die Runden. Außerdem verwende ich ein Farbschutzshampoo und das Gliss Kur Spray als Spülung, da man das nicht auswaschen muss. 

Die Haltbarkeit ist aber auch von Ton zu Ton unterschiedlich. Bläulich oder grünliche Farben halten zum Beispiel viel länger als rote.

Zum Vermischen der Directions habe ich das Garnier Fructis Oil Repair benutzt. So kann man die Farbe mehrmals verwenden. Directions sind sehr ergiebig und meine Haare fühlen sich trotz des Färbens noch immer sehr gepflegt an.


Fazit


Alles in allem bin ich doch positiv überrascht wie einfach das Ganze ging. Es gab keine Geschmiere mit den Directions und meine Haare leben sogar noch :) Vielleicht hätte ich mir ein noch intensiveres Ergebnis gewünscht, was aber an meiner nicht hell genug gewordenen Blondierung liegt. Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich es gemacht habe, denn ich liebe die Farbe!!!

Was sind eure Erfahrungen mit Directions?


25 comments

  1. You look very beautiful:) I love your hair:)
    Have a lovely day!
    kisses

    http://irreplaceable-fashion.blogspot.com/

    ReplyDelete
  2. Deine Haare sehen umwerfend aus ! Ich mag die Färbung in den Spitzen sehr. Es steht dir super.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebste Grüße
    Marie

    www.whatiwearinlondon.com

    ReplyDelete
  3. Ich habe vor ein paar Jahren eine schlechte Färbeerfahrung beim Friseur gemacht und bin daher Selbst-Experimenten absolut abgeneigt! Zu viel Angst davor... mittlerweile sind meine Haare ja wieder gesund und lang (und auch wieder gefärbt), aber ich hätte zu viel Bammel davor mir selbst etwas zu versauen. ;)
    Die Farbe scheint gut geworden zu sein, schade, dass sie nicht so lange hält! Der Übergang sieht mit den Locken hier auf jeden Fall auch gut aus.

    Ganz genau! Gerade bei GNTM nervt mich die Sache mittlerweile total! Ich meine: man weiß doch nun, dass so ein Shooting kommt. Allein schon wegen der Quote und dem Drama... ;)

    ReplyDelete
  4. Ich liebe Directions!!
    Vor einiger Zeit hatte ich mal einen Färbeunfall und benutze seitdem in regelmäßigen Abständen Alpine Green um den Rotstich zu neutralisieren!
    Als Dip dye hatte ich es noch nicht versucht!
    Schaut toll aus!

    Liebst, Colli
    Mein Beautyblog - tobeyoutiful

    ReplyDelete
  5. Great post and fantastic images :)
    Kisses
    Monika

    ReplyDelete
  6. Sieht richtig cool aus! An sowas hab ich mich noch nicht getraut :( Liebe Grüße, Feli von www.felinipralini.de

    ReplyDelete
  7. Me encanta como queda tu pelo
    Besos

    ReplyDelete
  8. I really like your hair! You look beautiful.

    lady-aria.blogspot.com

    ReplyDelete
  9. Das Ergebnis kann sich sehen lassen :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    ReplyDelete
  10. Liebe Sarah,
    das hört sich echt cool an! Und es sieht einfach so super aus bei dir! Habe schon auf den letzten Outfit-Fotos gestaunt wie toll deine Haare sind. Ich selbst habe noch keine Erfahrungen mit dieser Art des Färbens gemacht. Finde es aber eine super Idee und es sieht durch die harmonischen Übergänge einfach edel aus.
    Liebe Grüße
    Jasmin

    ReplyDelete
  11. ich finde diesefrisurvariante ja ziemlich genial muss ich sagen. gefällt mir total gut und ich frage mich, ob sowas für mich auch was wäre. andererseits mach ich mir sowas nicht selber -.- im oktober geh ich zum 1. mal seit nem jahr wieder zum frisör (haha) vielleicht lasse ich mir da dafür wieder was nettes machen.

    ReplyDelete
  12. Great review sweetheart...thx for sharing!
    xx

    ReplyDelete
  13. Ein wunderschönes DIY :) Ich bin ganz verliebt in deine Haarfarbe. Steht dir total gut <3

    Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

    ReplyDelete
  14. Gefällt mir unglaublich gut!
    :)

    Alles Liebe,
    Hannah

    ReplyDelete
  15. Nice blog.
    I love your pictures.
    Follow me and I follow you back.
    Love, Ana <3

    http://makeupanadias.blogspot.pt/

    ReplyDelete
  16. Das Ergebnis sieht echt toll aus :)
    Ich habe mir am Anfang meine Haare mit Directions Kupfer gefärbt. Das viele nachfärben hat mich dann aber doch schnell genervt, dass ich sie dann richtig gefärbt habe. Aber es ist eine tolle Möglichkeit auch mal ausgefallenere Farben auszuprobieren.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Jana von bezauberndenana.de

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, ich glaube auch, dass das Nachfärben irgendwann nerven wird. Leider gibt es bei diesen bunten Tönen so gut wie keine permanenten Farben. Man hat also keine andere Möglichkeit :(

      Delete
  17. Ooooh I love your hair girl! xo, Sophia from http://www.sistersandglitters.com

    ReplyDelete
  18. Love it :D

    http://angolodellamisantropia.blogspot.it/

    ReplyDelete
  19. Love it! Eszter

    www.shineonsilver.blogspot.com

    ReplyDelete
  20. it looks so nice! and i love your hat!

    http://dalenadaily.com

    ReplyDelete
  21. You look great dear!

    http://iameleine.blogspot.com/

    ReplyDelete
  22. Stylish. I like your hat and sunglasses

    ReplyDelete