Über die Angst der Ideenlosigkeit // Outfit: blaue Volant-Bluse von Zara


Es gibt Tage, da starre ich den Bildschirm an und weiß nicht, was ich schreiben soll. Ich möchte euch spannende Posts bieten und nicht nur diesen Einheitsbrei, den man überall findet. Fünf Jahre Bloggen liegen nun hinter mir. Fünf Jahre, in denen ich diesen Blog durchgängig mit neuen Themen gefüllt habe. Doch im Moment stehe ich öfters an einem Punkt, an dem mir nichts einfällt. Ich habe das Gefühl es gibt nichts Neues. Alles ist schon einmal da gewesen. Ist die Luft irgendwann raus?

Dann gibt es aber wiederum Wochen, in denen ich mich vor Postideen gar nicht retten kann. Wochen, die im voraus schon so verplant sind, dass ich Schwierigkeiten habe, alles rechtzeitig unterzubringen. Der Blog treibt mich von einem Extrem ins Nächste. Versteht mich nicht falsch, dieser Post soll kein weiterer dieser "Ich hasse es, wo sich die ganze Bloggerwelt gerade hinentwickelt" Artikel werden, die man auch gefühlt auf jedem zweiten Blog lesen kann. 


Ich glaube jeder, der nur ansatzweise etwas in die kreative Richtung macht, kommt irgendwann an diesen Punkt. Schreibblockade. Ideenlosigkeit. Früher hatte ich ein Notizbuch mit möglichen Postideen oder immer ein paar Beiträge in der Hinterhand. Momentan lebe ich von einem Post zum Nächsten. Ganz spontan und aktuell. Das kann gut gehen, aber baut auch einen gewissen Druck auf.

Doch das Bloggen soll ja Spaß machen. Vielleicht habt ihr es schon gemerkt: in den letzten Wochen bin ich durch Praktikum und Reisen kürzer getreten. Denn ich möchte nicht nur posten, nur um etwas zu schreiben, sondern euch Beiträge mit wirklichem Inhalte bieten. Deshalb doch lieber Qualität vor Quantität oder?

Und was man gegen die Ideenlosigkeit tun kann, habe ich letztens zufällig im Buch von Lauren Graham gelesen. Man muss einfach Schreiben! Jeden Tag nimmt man sich eine gewissen Zeit vor, in der man einfach seine Gedanken runter schreibt oder an Texten arbeitet. Ohne Druck einfach kreativ sein. Danach kann man immer noch sehen, ob man das Geschriebene veröffentlicht. Klingt gut!



Über den Look: blaue Volant-Bluse von Zara


Die blaue Volant-Bluse von Zara kennt ihr ja bereits schon aus diesem Sommerlook. Heute habe ich sie noch einmal anders - ganz klassisch mit schwarzer Skinny Jeans kombiniert. Dazu ein paar schwarze Flip Flops von Reef und meine weiße MCM Tasche. Die Bilder sind übrigens in Santander am Leuchtturm "El Faro" entstanden. Von dort hat man einen tollen Ausblick auf die Bucht und sieht wie sich die Wellen an den Felsen brechen. Dazu kommt die wunderschöne grüne Landschaft <3


English:

The blue volant blouse by Zara you already know from this summer look. Today, I have combined it again - quite classic with black skinny jeans. A few black flip flops from Reef and my white MCM bag. The pictures are taken in Santander at the "El Faro". From there you have a great view of the bay, see the waves breaking on the rocks and beautiful green landscape <3







| Anzeige | Shop my Look
enthält Affiliate Links - mehr dazu


bluse | Zara (similar here)
jeans | Zara (similar here)
bag | MCM (buy here)
sunnies | H&M (similar here)
shoes | Reef 

18 comments

  1. Danke dir! Super super schönes Outfit und Location <3

    ReplyDelete
  2. Tolles Outfit und sehr, sehr schöne Fotos.

    Lg. irene
    www.moliba.blogspot.com

    ReplyDelete
  3. Erstmal ein ganz ganz toller Look. Ich liebe die Bluse und die Kulisse dazu ist perfekt <3. Das mit der Ideenlosigkeit kenne ich auch nur zu gut. Mir geht es da wie dir: In manchen Wochen habe ich so viele Ideen, dass ich kaum dazu komme sie nierderzutippen, in anderen fühle ich mich einfach ausgebrannt und unmotiviert. Aber ich möchte mich da auch nicht unter Druck setzten, denn wie du schon sagtest Bloggen soll Spaß machen und dazu sollte man ja auch nie vergessen sein echts Leben zu leben und zu genießen. Die Erfahrungen die man dort sammelt und die Erlebnisse die man während dem Reisen macht sind unbezahlbar.

    Deinen Beitrag findest du übrigens auch bei meinen heutigen Lieblingsklicks :). Sitze da gerade an der neuesten Ausgabe.

    ReplyDelete
  4. Manchmal gibt es wirklich einfach solche Tage, an denen der Kopf eben nicht so kreativ arbeiten möchte, wie man es sich eigentlich vorstellt. Aber diese Phasen braucht man manchmal eben auch, um danach noch kreativer arbeiten zu können. :)

    Liebe Grüße
    Kathleen
    www.kathleensdream.de

    ReplyDelete
  5. Vielen Dank für diesen wunderschönen Beitrag, der sich so wunderbar gelesen hat, und die Foto, einfach toll, die Location,ja, Santander ist wirklich eine wunderschöne Stadt mit wunderschönen Stränden ������ viele liebe Grüße Billy

    ReplyDelete
  6. Auf jeden Fall lieber Qualität als Quantität! <3 Ich liebe den Look in diesem Post und die Bilder sind toll - ich liebe Leuchttürme :)

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

    ReplyDelete
  7. Ich glaube da sollte man sich wirklich nicht unter Druck setzen, wenn es mal keine brauchbaren Ideen gibt oder man kurzfristig nicht so Spass am schreiben hat, ist vielleicht auch einfach Zeit fuer eine Pause und mal auf andere Gedanken zu kommen, dann kommen die Ideen auch irgendwann wieder von ganz alleine. Sehr schoenes Outfit. Und was fuer eine huebsche kleine Tasche :) LG Jennifer von https://fashionistasfairytale.blogspot.de/

    ReplyDelete
  8. Ich blogge auch schon seit ich 12 bin.. mal mehr und mal weniger.. solange ich im Stress bin kommen mir sowieso nie Ideen und ich habe dann das Gefühl dass ich auch gar nichts erschaffen KANN.. sobald ich mich dann ein wenig entspanne kommen die Ideen wie von selbst und ich kann meine Liste mit Postideen erweitern und mir die herauspicken die mir gerade am besten passt :)
    Dein Outfit ist richtig schön.. <3 Ich freu mich schon ganz doll auf neue Posts von dir und bin von nun an eine neue, fleißige Leserin hehe

    Ich habe selber auch einen Blog, ich würde sagen ein Blog zum Thema Veganismus, Kreativität, aber hauptsächlich momentan darum, sich selbst und sein eigenes Leben einfach nur zu lieben.. falls du gerne Posts zu solchen Themen liest freut es mich natürlich ganz doll wenn du mal vorbei schaust :)
    Alles Liebe, Lea, http://leachristind.blogspot.com

    ReplyDelete
  9. Dein Outfit sieht wirklich super aus, sehr schönes Oberteil!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    ReplyDelete
  10. Hallo meine Liebe,

    ist das ein hübscher Look, ich liebe deine Bluse :-*

    Hab ein wunderschönes Wochenende:)
    Lg
    Isa
    www.label-love.eu

    ReplyDelete
  11. Hallo liebe Sarah,
    ich kann dein Problem gut verstehen. Ich habe auch kreative und unkreative Phasen, kontinuierlich gleich viel zu schreiben funktioniert auch bei mir einfach nicht. Ich finde es toll, dass du so offen darüber schreibst!
    Ach ja, dein Outfit ist übrigens sehr hübsch - die Bluse ist echt ein Hingucker!
    Viele Grüße
    Susi

    ReplyDelete
  12. Die Bluse ist toll! Die Angst vor Ideenlosigkeit hat wohl jeder schon erlebt (und falls nicht, dann definitiv noch vor sich) aber ich finde es gut, sich davon nicht verrückt machen zu lassen sondern auch einfach mal draufloszuschreiben, ohne Plan und Erwartungshaltung an sich selbst. Nimm dir die Zeit! :)

    Danke für deinen lieben Kommentar bei mir. Exakt, ich sehe das auch so. Und vorallem braucht es Lehrpersonal, die Computer & Co. nicht per se als "Spaßgeräte" abstempeln - denn hauptsächlich sind das ja immer noch Arbeitsgeräte, die einem auch vieles erleichtern können.

    Alles Liebe,
    Liz. http://lizinview.blogspot.co.at/

    ReplyDelete
  13. Die Bluse ist super schön !

    Die Angst vor der Ideenlosigkeit haben wir Blogger denke ich alle, mal mehr und mal weniger. Ich schreibe mittlerweile einfach die Posts, die mir Spass machen, schreibe oder fotografiere, ohne gross nachzudenken oder überlege, was ich bei anderen gerne lese und lasse mich da ein wenig inspirieren.

    Liebst, Lea.

    ReplyDelete
  14. You look so good in off the shoulder tops

    xoxo,
    Emma
    http://petitemaisonoffashion.blogspot.com/ ♥

    ReplyDelete
  15. Hallo liebe Sarah!
    Die Gefühle, die du beschreibst kenne ich selbst nur zu gut. Manchmal schwirren hunderte Ideen gleichzeitig in meinem Kopf umher und an anderen Tage fange ich Sätze an und verwerfe sie. Immer und immer wieder. Und ich komme einfach nicht voran. Aber wie du schon schreibst, dass ist wohl einfach ein Prozess, den jeder Kreative kennt. Manchmal sind die Ideen einfach nicht da. Ich glaube dann ist es wichtig etwas neues zu erleben. Sich neuen Einflüssen auszusetzen. Und dann einfach irgendwas schreiben. Die Ideen kommen dann nach und nach wieder :)
    Deine Fotos dazu finde ich übrigens ganz wunderbar!

    Ich wünsche Dir einen warmen Sonntag und ein wunderbares Restwochenende!
    Liebste Grüße an Dich! ♥ Saskia von Dem Wind entgegen

    ReplyDelete
  16. Toller Post! und tolle Fotos :)

    ReplyDelete
  17. Zu Beginn meiner Zeit als Blogger habe ich auch von einem Tag in den nächsten gelebt und alle Posts erst direkt vor deren Veröffentlichung getippt. Das führte dann dazu, dass auch mal Durststrecken kamen und meine posts meistens kurz und nicht so gut waren.
    Seit über zwei Jahren arbeite ich nun mit einem Blogplan und habe immer Posts für mindestens 5 Tage im voraus fertig und meist einen groben Plan für die kommenden vier Wochen, der aber nicht fix ist. Das hilft mir enorm und ich kann ehrlich behaupten, seit zwei Jahren nicht einen einzigen Durchhänger gehabt zu haben. Eigentlich habe ich immer mehr Ideen, als ich umsetzen kann...

    Aber jetzt, wo du das mit dem Schreiben erwähnt hast, wird mir klar, dass es daran liegen könnte, dass ich fast jeden Tag entweder Texte tippe oder korrigiere... Und jetzt schreibe ich sogar zusätzlich noch an einem Buch.

    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  18. You look So Cool,Cloths are beautiful and photos too.

    Please Try to post sarees and kurtis
    https://www.unnatisilks.com/

    ReplyDelete