Impressions Prague Part 2 + Random Facts


Heute gibt es Teil zwei meiner Prag Eindrücke und ich entschuldige mich schon mal im Vorfeld für den vielen Text. Ich konnte mich einfach nicht zurückhalten und musste euch alle wichtigen Tipps aufschreiben. Vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen bei seiner noch anstehenden Pragreise :)

  • In Prag gibt es extrem lange Rolltreppen auf dem Weg zur U-Bahn. Dabei sind diese auch noch besonders schnell (9km/h) und werden deshalb alle bis Ende 2015 ausgetauscht. Eigentlich sind nämlich nur 2,7 km/h erlaubt. Die Rolltreppen der Station 
    Náměstí Míru gehören zu den längsten und berühmtesten Europas und sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

  • In Tschechischen Republik bezahlt man mit Kronen. Dabei sind 1€ ungefähr 26 Kronen. Die Preise haben mir bis zum Ende Kopfzerbrechen bereitet. Man steht beispielsweise bei Zara und liest Preise für einen Mantel von 3.000 Kronen. Umrechnen im Kopf ist da auf jeden Fall nicht drin ;) Zum Glück gibt es dafür Apps.

  • Eines der traditionellen Gebäcke ist Trdelnik. Auf Stöcke aufgerollt wird es über dem Feuer gebacken und ist einfach super lecker! Ein Muss, wenn man in Prag ist. Verkaufsstände gibt es fast an jeder Ecke und überall bezahlt man die gleichen Preise: 60 Kronen.

  • Und nun zum Thema Shopping: Schon vor der Reise habe ich in vielen Foren gelesen, dass sich shoppen in Prag aufgrund der Umrechnung nicht lohnt. Vor Ort hat sich dies auch bestätigt. Trotzdem war es schön, an den Geschäften rund um den Wenzelsplatz entlang zuschlendern. Wem das noch nicht reicht, der muss auf jeden Fall ins fünfstöckige Shoppingcenter Palladium, dass sieben Tage die Woche bis 22 Uhr geöffnet hat. Hier gibt es neben endlosen Rolltreppen, eine Topshop Filiale. Meinen Lieblingsladen Stradivarius findet man in den Pankrác Arkaden.

  • Prag ist eine Hochburg der Touristenabzocke. Egal ob beim Geldumtausch (Wechselstuben versprechen 0% Kommission, haben aber im kleingedruckten versteckte Kosten), im Restaurant (rechnen ihr Trinkgeld gleich noch drauf, obwohl dies eigentlich verboten ist) oder bei der Taxifahrt (extra lange Umwege, weil man die Strecke ja nicht kennt). Außerdem immer das zurückbekommene Wechselgeld zählen, denn ein weitere Trick: weniger Geld zurückgeben, da die Touristen es nicht merken (weil sie das Geld nicht kennen) oder sich nicht verständlich machen können (Sprachbarriere).

  • Prag ist die Stadt, in der der Autor Franz Kafka geboren wurde und auch einen großen Teil seines Lebens verbracht hat. Vom Geburtshaus, über seine Schule, bis hin zu seines Lieblings Cafés kann man hier viele Orte erkunden. Das versetzt ein regelrecht ins Kafka Fieber. Das passende Museum gibt es natürlich auch. Es befindet sich direkt neben der Karlsbrücke und ist aufgrund der Sprache vor allem für Deutsche zu empfehlen. Denn auch wenn die Infotafeln auf Tschechisch und Englisch sind, wurden viele deutsche Texte, die berühmten Briefe an den Vater und weiter Urkunden nicht übersetzt.

  • Wer denkt Prag ist eine preiswerte Stadt: Fehlanzeige. Viele Preise sind extrem hoch und übersteigen sogar die in Deutschland. Auch wenn es um Souvenirs geht, blieben die Läden meist leer. Wer bezahlt schon für eine Mininachbildung des Schlossen über 6€?
    Und auch sonst versucht die Stadt mit den Touristen Geld zu machen. Auf der Burg benötigt man eine Eintrittskarten um das berühmte Goldene Gässchen mit Kafkas Wohnhaus Nr. 22 zu besuchen. Und auch das berühmte jüdische Viertel ist nicht kostenlos. Dabei ist der Eintritt von mehr als 15€ im Bezug auf das, was man sieht, in keinem der Fälle gerechtfertigt.

  • Prag hat eines der besten Verkehrsnetze, wenn es um den öffentlichen Nahverkehr geht. Mit der Straßenbahn, den Bussen oder der in den 70er Jahren gebauten Metro kommt man wirklich überall hin. Wenn man länger in Prag ist lohnt sich auf jeden Fall ein 72h Ticket, dass umgerechnet nur um die 12€ kostet. Und auch sonst, sind die Preise für Bus und Bahn sehr günstig.

  • Wer etwas Zeit mitbringt, sollte unbedingt eine Fahrt mit der Seilbahn hinauf zum Berg Petřín machen. Hier gibt es unter anderem eine Nachbildung des Pariser Eiffelturms, von dessen Plattform man die ganze Stadt überblicken kann. Die Bahn fährt nur aller 10 bis 15 Minuten, weshalb man sich am Berghang auf Wartezeiten einstellen sollte. 

  • Das Prager Fashion Museum (hier geht es zur Webseite) sollte man sich als Modefan anschauen. Klein aber fein, ist es liebevoll gestaltet und beinhaltet sogar einen Vintageshop.

  • Eine riesige Menschentraube bildet sich vor dem Prager Rathausturm. Der Grund: die berühmte astronomische Uhr aus dem 15. Jahrhundert. Sie zeigt unter anderem den Lauf der Sonne und des Mondes an. Zu jeder vollen Stunde setzt sich die Uhr in Bewegung und die zwölf Apostel drehen ihre Runde, was gerade im Dunkeln richtig spooky wirkt.











16 comments

  1. beautiful photos and very nice blog:)

    ReplyDelete
  2. Toller und interessanter Post!!

    Ich liebe solche Reise Post!

    Vielen Dank!

    Schöne Bilder hast Du gemacht!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    ReplyDelete
  3. Danke für die Tips und Warnungen :D Schöne Bilder!

    Hannie | CHAPTERS LIKE THIS

    ReplyDelete
  4. wow das sind echt interessante fakten und tolle bilder! ich würde auch gerne mal auf so schnellen rolltreppen sein, das ist bestimmt witzig :D
    alles liebe, gabi :)

    ReplyDelete
  5. Tolle Bilder und Eindrücke! Da ich selbst noch nie in Prag war finde ich die von dir vorgestellten Facts doppelt interessant!

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    ReplyDelete
  6. How beautiful! Thanks for sharing Miss!
    XOXO
    Jeanne
    http://fashionmusingsdiary.com

    ReplyDelete
  7. Prag ist einfach eine tolle Stadt. Ich habe allerdings auch die Erfahrung mit dem Trinkgeld gemacht... die können ganz schön unverschämt sein.
    Und diese Rolltreppen sind schon interessant! Ich bin erst eine gefahren und hab das dann gelesen und war schon etwas baff! ;)

    ReplyDelete
  8. ohh prag! ich war letztes jahr im sommer da und es war so schön :)
    das mit dem trinkgeld dort fand ich auch echt interessant :D wobei ich zb essen und trinken doch recht billig fand in restaurants etc :)
    sehr schöne bilder!

    ReplyDelete
  9. Amazing photos and the Dancing House is so cool!
    Who painted this picture, it´s beautiful!

    http://sunstreetbymonica.blogspot.com

    ReplyDelete
  10. Prague is a must visit place! I'm really looking forward to visit this soon. Beautiful pictures <3

    I'm now following you on bloglovin. Hope you'll do the same :)

    Looking forward to see more of your posts!
    Have a nice day, Sarah! :)

    xoxo,
    SHAIRA
    http://www.missdream-girl.blogspot.com

    ReplyDelete
  11. Wonderful photo diary

    xoxo,
    http://petitemaisonoffashion.blogspot.com/ ♥

    ReplyDelete
  12. a very beautiful city and photo !
    would you like to follow me? Just let me know and I'll be back ;)
    http://mosaictrends.blogspot.com/

    ReplyDelete
  13. Ein klasse Post mit vielen Tipps! Ich möchte total grern mal nach Prag!
    Hab einen wundervollen Tag, Liebes!
    <3
    http://theshimmeroflife.blogspot.de

    ReplyDelete
  14. Wie immer wunderbare Bilder! Sehr schöne Eindrücke und die Tipps klingen klasse. Den Post sollte ich mir vor meiner Pragreise an Ostern nochmals durchlesen. Von Stradivarius habe ich bereits gehört und vor dem Umrechnen habe ich nun schon Angst. die Rolltreppe hört sich auch schon sehr interessant an.
    Danke für deine lieben Worte!

    Beste Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    ReplyDelete
  15. tolle bilder und lieben dank für deine schönen kommentare immer :*

    ReplyDelete