Vero True Social: Das musst du über die neue App wissen

Alles über die neue Instagram Alternative Vero
Am Wochenende began der Hype um Vero - die neue Social Media App, die mittlerweile als das neue Facebook und Instagram gehandelt wird. Vieles ist ähnlich, einiges besser und trotzdem steckt alles noch in den Kinderschuhen. Das Wichtigste aber: es gibt keinen nervigen Algorithmus und keine Werbung. Ich war eine der Ersten meines Umkreises (privat als auch bloggermäßig), die sich bei der App angemeldet hat und mittlerweile hatte ich schon ein bisschen Zeit, um mir alles genau anzuschauen. Was Vero ist, wie Vero funktioniert und wir ihr die App am Besten für euren Blog nutzen könnt, erzähle ich euch jetzt. 

Was ist Vero und wie funktioniert die App?


Vero ist eine Social Media App, die in ihrer Funktionsweise sehr an Instagram erinnert, allerdings etwas anders aufgebaut und auch vom Design her das genaue Gegenteil ist: dunkle Farbtöne dominieren. Man kann Bilder, Videos, Links, Musik, Filme, Bücher und Orte in seinem Profil teilen. Alle Post werden zeitlich hintereinander angezeigt, was den Ruf vieler nach dem alten Instagram Algorithmus entgegen kommt. Außerdem kann man Chatten und nach Hashtags, Profilen oder Personen suchen. Auf seinem eigenen Profil hat man wie bei Instagram, die Möglichkeit eine Bio (150 Zeichen) und ein Bild einzufügen.

Bisher ist die App kostenlos. Laut Vero werden aber nur die erste Million Nutzer die Community lebenslang kostenlos nutzen können. Eine weitere Annahme, die kursiert: statt Werbung will Vero in Zukunft auf Affiliate Links setzten, um Geld durch die geteilten Empfehlungen zu verdienen.

Wie bei Instagram kann man Leuten folgen - allerdings kann man die Profile zusätzlich unterteilen in Freunde, Beste Freunde und Bekannte und so bei einem Post einstellen, welche der "Gruppen" den Beitrag sehen kann. Ein ziemlich cooles Feature. 

Probleme mit Vero


Die App ist allerdings keine Neuheit. Sie wurde bereits 2015 vom Millionär Ayman Hairiri gelauncht, doch wartet bisher vergeblich auf ihren Durchbruch. Was ist nun also passiert? Zuerst hat die Cosplay-Community die App für sich entdeckt und im Moment folgen immer mehr Nutzer, so dass es dieses Wochenende teilweise zu Problemen und Zusammenbrüchen kam.

Gerade beim Anmelden gab es Schwierigkeiten. Fürs Registrieren muss man seine Handynummer angeben, um eine Bestätigungs-SMS zu erhalten. Dies funktionierte aber bei Vielen nicht und auch ich musste öfters probieren, bis meine SMS endlich ankam. Außerdem konnte ich auf meinem Android Handy keine Bilder posten, während auf meinem Iphone alles problemlos läuft. Viele Nutzer beschweren sich außerdem über die "schwammige" Datenschutzerklärung.

Außerdem scheint die App oft zu hängen, was ziemlich nervt und ihr schon einige negative Bewertungen im App Store eingebracht hat. Angeblich liegt dies wohl am hohen Nutzeransturm. Fraglich bleibt damit nur, wie die App so weiter wachsen soll?

Lohnt sich Vero True Social? Wie kann ich Vero für meinen Blog nutzen?


Nun aber die große Frage: brauchen wir noch eine Social Media App und lohnt es sich wirklich in Vero Arbeit zu stecken? Wie erfolgreich die App tatsächlich wird, kann jetzt natürlich noch niemand sagen, aber feststeht: alle Social Media Kanäle haben klein angefangen und es war klar, das Instagram irgendwann Konkurrenz bekommt. 

Da noch nicht viele Nutzer angemeldet sind (und vor allem keiner meiner Freunde), fand ich es anfangs schwer zu interagieren. Allerdings hat sich schnell eine kleiner Community um mich herum gebildet und ich war überrascht wie viel Spaß die App macht. Es gibt keinen Druck, jeder hat wenig Follower, es gibt keinen Algorithmus, den man versuchen muss zu bekämpfen und auch sonst keine weiteren Vorgaben, auf die man achten muss. Also so, wie es bei Instagram am Anfang auch war. Es macht mir wieder Spaß Kommentare zu verteilen und zu liken. Das coole ist, dass man auch Links teilen kann und man somit auch seine Blogposts pushen kann. Doch auch die Idee mit den Film-, Musik- oder Buchtipps finde ich richtig gut. Wenn Vero nicht ständig hängen würde, wäre ich rundum glücklich.

Ich werde auf jeden Fall schauen, wie sich die App entwickelt. Ein Blick darauf lohnt sich aber alle mal. Wenn ich euch neugrierig gemacht habe und ihr euch anmeldet, findet ihr mich unter "Sarah Fashionable" :)

Habt ihr schon von der App gehört? Was haltet ihr davon?

14 comments

  1. habs seit dem wochenende auch endlich :) bin gespannt wie es sich jz weiterentwickelt! besonders die funktion mit dem teilen von links finde ich toll - dies ist ja bei insta leider erst ab 10.000
    glg katy

    www.lakatyfox.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, das finde ich auch einen der überzeugendsten Punkte. Aber auch das Teilen von Musik etc. ist echt super!

      Delete
  2. Ich benutze Vero auch schon seit gestern (tameycae), und liebe das Design und sogar die Filter gefallen mir mehr als die von Instagram. Ich hoffe, dass sich die App durchsetzen kann. Ich wünsche mir mit Vero keine zusätzliche Social Media App, sondern wirklich einen Instagram-Ersatz.

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, das geht mir auch so. Instagram geht mir einfach sehr auf die Nerven und ich finde es in keiner Weise mehr inspirierend. Trotzdem wird Insta wohl nicht so schnell aus unserem leben verschwinden, weil sich natürlich erst mal bei Vero eine Community aufbauen muss, deshalb bin ich gespannt, was die nächsten Tage bringen!

      Delete
  3. Hervorragend erklärt für jemanden wie mich, die noch nie davon gehört hat. ;)
    Vielen Dank dafür!

    Grüße von
    Gunda

    ReplyDelete
  4. Intresting post :)
    www.ivanasworld.com

    ReplyDelete
  5. Es heißt community, nicht cummunity XD

    ReplyDelete
  6. Vielen lieben Dank dir.

    Ein interessanter Post, hab von der App noch nie gehört =)
    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  7. Ich bin da jetzt auch schon ein paar Tage und bisher ist es echt cool dort.

    ReplyDelete
  8. Die Cosplay community hat Vero gepushed gleichzeitig gibt es eine andere neue Platform für Cosplayer die Kawaii.com heisst und aus Japan kommt. Kawaii.com ist eine Mischung aus Patreon und Kickstarter und promoted Cosplayer umsonst. Alle haben keine Lust mehr von Facebook zum promoten ihrer Beiträge gegen Geld gezwungen zu werden um überhaupt jemanden zu erreichen. Deswegen gehen jetzt Kawaii.com und VERO durch die Decke!

    ReplyDelete
  9. Die App kannte ich vorher überhaupt nicht, doch deine Review hat mich echt neugierig gemacht, da ich dem alten Instagram nachtrauern tue. Werde mir dei App mal näher anschauen.
    Hab noch eine tolle Woche!
    xx Katha
    showthestyle.blogspot.com

    ReplyDelete
  10. Das ist ja echt spannend! Ich muss zugeben, ich bin nicht mal bei Facebook und Du schwimmst dagegen ganz oben auf der Welle mit :) Danke für Deinen ehrlichen Erfahrungsbericht!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    ReplyDelete
  11. Das klingt ja interessant, muss ich mir mal angucken! Ich halte mich bisher von Social Media ziemlich fern, aber vielleicht gebe ich der App mal eine Chance =)

    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    ReplyDelete
  12. Ich habe die App auch, weiß aber noch nicht was ich davon halten soll. irgendwie gefällt sie mir nicht so toll. und ich glaube auch nicht, dass sie wirklich erfolgreich wird und Instagram vom Thron stoßen wird. Der Algorithmus nervt eigentlich nur diejenigen, die ihr Business/ Blog vermarkten wollen. Die "normalen" User haben nicht so ein Problem damit (habe ich gelesen). Und...werden Leute wirklich zahlen um eine App zu nutzen, wenn es kostenlose Alternativen gibt. Ich würde das nicht tun...da ich mit dem Blog ja nicht verdiene und mir Social Media nicht viel bringt...
    Und dann die ganze Geschichte über der CEO und die Terms & Conditions...
    LG, Diana

    ReplyDelete