Search

Personal Update: Motivationstief und Zeitmangel

Ihr Lieben! Ich hoffe es geht euch gut und ihr haltet die aktuelle Situation tapfer durch. Der heutige Post wird mal wieder persönlicher und unstrukturierter. Da ich Anfang des Jahres beschlossen habe vorerst keinen Monatsrückblick mehr zu machen, fehlt mir jetzt irgendwie ein Format, in dem ich einfach mal so schreibe, was gerade bei mir läuft. Dabei ist das ja eigentlich die Intention eines Blogs und die Beiträge, die dem eines Tagebuchs gleichen, sind irgendwie immer meine liebsten. Besonders, wenn man später noch einmal die Möglichkeit hat zurück zu reisen und sich sofort an den Moment erinnert, in dem man den Text geschrieben hat. So geht es mir zum Beispiel, wenn ich die Beiträge aus meinem Auslandssemester lese (was ich zugegebener Maßen häufiger tue, denn die Wochenrückblicke sind wirklich eine schöne Erinnerung).

Vielleicht auch einer der Gründe, warum ich diesen Beitrag schreibe: Aktuell habe ich wohl mal wieder ein kleines Motivationstief, was den Blog angeht. Vielleicht habe ich mir auch einfach zu viele Aufgaben aufgeladen, aber im Moment ist mein Kopf einfach leer, wenn ich an neue Themen für einen Post denke. Dabei habe ich eine ganze Liste mit Ideen, die ich noch voller Motivation zu Beginn des Jahres ausgearbeitet habe und die eigentlich wirklich gut sind. Aber ich kann mich einfach nicht aufraffen einen der Texte auch zu verfassen. Keine Ahnung warum. 

Vielleicht liegt es daran, dass meine Tage im Onlinesemester lang sind und ich irgendwie nie so richtig einen Tagesabschluss finde. Alles geht in einander über, ich sitze mehr denn je vorm Laptop und am Abend ist der Blog dann das Letzte, woran ich gerade denke. Viel mehr achte ich jetzt darauf, 1.000 Wörter pro Tag an meinem Roman zu schreiben (den aber wahrscheinlich niemals jemand zu lesen bekommt, weil er bestimmt ein typisches Erstlingswerk für die Schublade wird). Aber es ist eine kleine Challenge, die ich mir gesetzt habe und manchmal fließt es mir nur so von der Hand, manchmal brauche ich länger, aber in jedem Fall bleiben danach kaum noch Luft und Worte für die Webseite. 

Und das ärgert mich selbst so sehr, das könnt ihr mir glauben. Denn ich bin mein größter Kritiker, mache mir selbst Druck und in dem ich mich immer mehr versuche zu zwingen, werde ich noch unkreativer und unmotivierter. Ein kleiner Teufelskreis. 

Mein Lichtblick: In Ungefähr einem Monat ist das Semester wieder vorbei und dann werde ich auf jeden Fall wieder strukturierter an die Sache rangehen. Werde mir wieder einen Content-Plan erstellen und wieder vorarbeiten. Versprochen!


Um jetzt doch noch irgendwie Struktur in diesen Post zu bringen und den Bezug zum Monatsrückblick vielleicht ein bisschen herzustellen, habe ich hier einfach mal 5 Random Facts über meinen aktuellen Medienkonsum zusammengestellt. Einfach so. 

  • Um fleißig an meinem Roman zu schreiben, habe ich mir die Software Scrivener zugelegt. Ein Programm für Autoren, in dem man sich super strukturieren kann. Ich finde es so toll, dass ich jetzt auch anfangen werde es für den Blog, die Uni und einfach für meine Gedankensplitter zu nutzen, die mir zwischendurch einfach so durch den Kopf schießen 

  • Ich teste gerade für drei Monate Disney+ und muss mich jetzt langsam ranhalten. Denn TV, Netflix und Co. ist etwas, das gerade extrem hinten runter fällt, weil es einfach nicht so wichtig ist. Nicht nur, dass ich für eine Staffel mit nur acht Folgen dann einen ganzen Monat brauche, es sammelt sich auch einfach immer mehr an, was ich sehen möchte. Aber trotzdem jetzt die Frage: Was könnt ihr mir so bei Disney+ empfehlen? 

  • Jetzt aber auch noch was erfreulicheres: Meine Lesechallenge 2020 läuft extrem gut (jetzt seht ihr, wo meine Prioritäten liegen haha) und ich bin meinem Plan momentan 8 Bücher vorraus. Ich habe schon 30/50 geschafft und werde damit also wahrscheinlich mehr lesen, als ich gedacht hätte. Corona muss ja auch für was gut sein :) 

  • Eventuell spiele ich mit dem Gedanken mir bald eine Nintendo Switch zu holen :) Der einzige Gedanke, der mich davon abhält ist, dass ich eigentlich so gut wie keine Zeit dafür habe (okay, langsam solltet ihr ein Muster erkennen - warum hat der Tag auch nur 24h?) 

  • Zwar keine Nintendo Switch, aber ich und ein paar Freunde haben in den letzten Wochen damit angefangen Mario Kart auf dem Handy zu spielen. Der Suchtfaktor ist so hoch!



Wie läuft es aktuell so bei euch? Wünscht ihr euch hier irgendetwas spezielles auf dem Blog? Sollte ich den Monatsrückblick vielleicht doch wieder einführen?

18 comments

  1. Hallo liebe Sarah,
    du hast so traumhaft schöne Fotos gemacht <3 Ich liebe die Farben der Mohnblume eh. Im letzten Jahr muss ich wohl eine Pflanze ausgesät haben. in diesem Jahr ist in meinem Beet auf jeden Fall eine zweifarbige Mohnblume gewachsen. Einige Blüten sind weiß und rot gemischt, einige in einem knalligen Rot. Sowas habe ich bislang auch noch nicht gesehen.

    Von Motivationslosigkeit höre ich aktuell von einigen Seiten.

    An was für einer Geschichte schreibst du denn?

    Du hast gefragt, ob du den Monatsrückblick wieder einführen solltest. Ich würde ihn schon gerne lesen. Aber ich denke am Wichtigsten ist, dass du schreibst, worauf du auch Lust hast. :o)

    Ich wünsche dir eine wundervolle Woche.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    ReplyDelete
  2. Hey,
    ich hatte auch vor Kurzem ein Tief- keine Idee, keine Lust zum Schreiben und das nach ganzen 10 Jahren bloggen. Ich lehnte mich etwas zurück, habe andere Dinge getan und irgendwann kam die Motivation von alleine wieder zurück. Motivationstiefs haben ja verschiedene Ursachen- ab und zu braucht der Kopf eine Auszeit, gönn sie dir.
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  3. Liebe Sarah, was sind das doch für tolle Bilder von dir im Mohnblumenfeld – einfach wunderbar diese Kulisse und du ja sowieso. Es freut mich, dass wir wieder Einblick in dein Leben in Form dieser Zusammenfassung erhalten. Wenn ich mir dabei dein umfangreiches Programm anschaue, dann kann ich mir schon vorstellen, dass hier hin und wieder die Lust und der Elan für Zusätzliches fehlen. Daher gönne dir die Zeit, die du brauchst – es ist doch egal, wie oft du einen Beitrag für den Blog verfasst, wichtig ist einzig und allein, dass du dich dabei wohlfühlst und keinen Druck und kein Muss verspürst. Und was ich auch gelesen habe, verfasst du ja einen Roman und mit 1000 Wörter pro Tag wächst der schließlich ordentlich vor sich und daher hoffe ich doch sehr, dass wir den auch mal zu sehen bekommen und er nicht in der Lade verschlossen wird.
    Hab einen ganz wunderbaren Abend und alles Liebe

    ReplyDelete
  4. Is auch eine gute Maske =)

    Ein wirklich schöner persönlicher Post.
    So ein Motivationstief hat ja jeder mal, is absolut menschlich.
    Ich habe auch Disney+ seit Tag 1 und liebe es. Anfangs hab ich jeden Tag was geschaut, mittlerweile nur noch so 1-2x die Woche :D Ich kann dir die ganzen Realverfilmungen empfehlen und so klassische Sendungen wie Gummibärenbande, Hannah Montana und so :D
    Oh eine Nintendo Switch möchte ich auch, muss aber wohl erstmal warten. Durch meine Kurzarbeit wird das Geld nicht wirklich mehr. Und zuerst musste ein neues Handy her ^^
    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  5. Wie hübsch Deine Bilder sind :) Ich liebe Klatschmohn.

    Die Motivation kommt von ganz allein wieder. Mir geht es momentan ähnlich. Ich glaube, es ist auch ein wenig Corona bedingt. Man setzt einfach andere Prioritäten.

    Unter Druck setze ich mich nicht (mehr). Wie Jenny blogge ich schon 10 Jahre. Da ist manchmal einfach die Luft raus und die Akkus müssen neu geladen werden.

    Liebe Grüße Sabine

    ReplyDelete
  6. Ja, wenn man alles von daheim aus macht, dann verfließt einiges miteinander, ich weiß, was Du meinst. Und so cool, dass Du einen Roman schreiben wirst! Damals 2005, als ich meinen Roman geschrieben habe, verfasste ich meinen Text noch ganz banal mit Word :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    ReplyDelete
  7. Such beautiful pictures! I love it!:)

    https://checkinonline.blogspot.com/

    ReplyDelete
  8. So wunderschöne Bilder, das Blumenfeld sieht richtig toll aus.

    Liebe Grüße
    Laura von www.laurasjournal.de

    ReplyDelete
  9. Hallo Sarah,

    ich mag deinen Blog, das habe ich dir ja schon letztens gesagt :>
    Das mit der Kritik an sich selbst, kenne ich zu gut. Aber das muss nicht sein, denn dein Blog ist genau so wie er ist, richtig so!

    Die Switch kann ich dir echt empfehlen, besondern Mario Odyseey. :D

    Liebe Grüße, Anja
    www.loveanjalove.de

    ReplyDelete
  10. Oh so beautiful and inspiring photos
    xx

    ReplyDelete
  11. Hallo Sarah,

    ich liebe die Fotos! Mohnblumenfelder und -wiesen bieten eine tolle Location!
    Mach dir nicht zu viele Gedanken darüber, dass sich deine Motivation momentan vor dir versteckt. Sie kommt bestimmt bald wieder! :)

    An was für einem Roman schreibst du denn? Vielen Dank für den Tipp mit der Software Scrivener! Ich glaube das wäre etwas für mich, wenn man es auch auf den Blog und vielleicht die Arbeit anpassen kann!

    Ich hatte auch schon mal den Gedanken mir eine Switch zu kaufen. Eigentlich bin ich ja ein Pokémon-Suchti. :D Und auf alle die gerade Animal Crossing spielen, bin ich auch etwas neidisch, wenn ich die ganzen Screenshots auf Twitter sehe. Obwohl mir das Spiel (auch wenn es ein Chiller-Spiel sein soll) zu wenig Action hat.

    Liebe Grüße
    Lisa Marie von https://imherzendiesonne.de/

    ReplyDelete
  12. Hi Sarah,
    ach, das Gefühl kenne ich. Tatsächlich stellt sich das bei mir auch immer dann ein, wenn soviel los ist, dass ich mal froh bin, mich nicht artikulieren zu müssen, sei es mündlich oder schriftlich - was vielleicht daher rührt, dass mein Beruf auch viel mit Kommunikation zu tun hat. Das schätze ich eigentlich sehr, aber es kann auch auslaugen. Manchmal sind keine Worte mehr übrig, genau wie du sagst.
    Ich mag die Rubrik Monatsrückblick jedenfalls sehr und würde mich freuen, wenn du sie wieder einführst :)

    ReplyDelete
  13. Erst einmal: wie schön sind diese Fotos, bitte. Wie aus einem Märchen oder Traum, wunderschön und ich hoffe doch sehr, dein Roman wird nicht nur etwas für die Schublade, also ich wäre mehr als neugierig darauf, somit eine Leserin hast du fix, allerdings weiß ich aus Erfahrung, dass mit Druck gar nichts geht. Sobald ich es einfach habe laufen lassen, hat sich mein Buch dann fast wie von selbst geschrieben, also hör bitte einfach niemals damit auf. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Start in diese neue Woche, hoffentlich mit ganz viel Sonnenschein bei dir, alles, alles Liebe, x S.Mirli!
    https://www.mirlime.at

    ReplyDelete
  14. Ich habe einige der Bilder ja schon auf Instagram gesehen und finde sie wunderschön <3. So richtig schön märchenhaft, echt klasse geworden.

    Was das Thema des Beitrags anbelangt: Ich verstehe dich komplett - mir geht es gerade genauso. Ich habe kommenden Monat mündliche Prüfung und die Vorbereitungen sind sehr arbeitsintensiv, sodass ich gerade nur über Bücher sitze und Zusammefassungen schreibe, die ich dann natürlich noch verinnerlichen muss. Für den Blog bleibt da gerade, neben digitalen Seminaren, die ja auch noch weitergehen und wesentlich mehr Arbeit erforden als bei Präsenzlehre, bleibt da gerade nicht viel Zeit. Ich schaffe aktuell nur einen Beitrag pro Woche online zu stellen. Mein Lieblingsformant die Kolumne ist da aber auch nicht dabei, weil die Beiträge halt immer viel Zeit erfordern - Fotos machen, bearbeiten, Thema überlegen, Text tippen - dass ist alles halt sehr aufwendig. Zum Fotos machen komme ich gerade gar nicht und ich bin froh, dass ich über die Weihnachtsferien so viele Fotos im Studio machen konnte, damit habe ich noch einen kleinen Vorrat, aber natürlich würde ich auch gerne mal wieder draußen fotografieren. Das ändert sich aber auch alles erst, wenn meine Prüfung hinter mir liegt. Dann habe ich etwas mehr Luft und werde die Themen, die mir im Kopf herumschwirren endlich auch verschriftlichen. Ich versuche mir aber da keinen Druck zu machen, das solltest du auch nicht, denn private Dinge gehen einfach vor. Somit wünsche ich dir auch noch viel Erfolg im digitalen Semester und auch mit deinem ersten Roman :).


    Dankeschön für dein liebes Kommentar,
    freut mich, dass du die Studio Tour auch so klasse fandest - ich finde ja, dass Harry Potter Fans da echt auf ihre Kosten kommen und sich auch das Geld das man dafür zahlt lohnt. Mein Dad fand das nämlich viel zu teuer, aber der kann mit Harry Poter halt auch nichts anfangen :D.

    ReplyDelete
  15. Wunderschöne Fotos! :-) Und ich kann dich gut verstehen, mir geht es oft ähnlich.
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤

    ReplyDelete
  16. Your photos are just perfect. I like all of them. Thank you for sharing

    New Post - https://www.bibliothequeduparfums.com/2020/07/armaniprive-rose-alexandrie-miss-dior.html

    ReplyDelete

Wenn du ein Kommentar hinterlässt, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert hast.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement wieder. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen Link wieder abzumelden.