Search

Warum auch du „A Star is born“ gesehen haben musst!

Kein Film hat in letzter Zeit die Welt wohl so verzaubert wie A Star is born. Ein eingängiger Soundtrack, ganz viel Gefühl und die schauspielerische Leistung von Lady Gaga und Bradley Cooper machten ihn zu meinem absoluten Filmhighlight 2018. Wie lange hatte ich darauf hin gefiebert, dass der Streifen endlich in die Kinos kommt, denn wer mir schon länger folgt weiß, dass Lady Gaga die Musikerin ist, die ich am meisten verehre. Angefangen, als ich sie das erste Mal bei The Dome (war erinnert sich noch an diese Musiksendung?) gesehen habe, über zwei Konzerte, bei denen ich live dabei war, sind mittlerweile mehr als 10 Jahre vergangen und trotz all der Highlights, die Gaga im letzten Jahrzehnt präsentiert hat, ist A Star is born noch einmal etwas ganz neues. 

Doch nicht nur für „Little Monster“ ist dieser bewegende Film ein absolutes Muss, auch alle anderen Musik- und Romantikliebhaber kommen definitiv auf ihre Kosten. Deswegen freue ich mich jetzt umso mehr, dass man A Star is born endlich zu Hause streamen kann und die DVD erhältlich ist. Denn ich hatte mir schon damals in den Kopf gesetzt, das Meisterwerk nur im Originalton zu schauen, aber leider bieten das nicht allzu viele Kinos an. Sonst hätte ich den Film bestimmt noch zehntausend Mal angesehen :)

  When the sun goes down and the band won't play, I'll always remember us this way 


Handlung: Darum geht es in A Star is Born 


Für alle unter euch, die vielleicht doch noch nichts von A Star is born mitbekommen haben, hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung: Das Regiedebüt von Schauspieler Bradley Cooper handelt vom alkoholabhängigen einsamen Musikstar Jackson Maine (Bradley Cooper) und der erfolglosen Sängerin Ally (Lady Gaga). Die beiden lernen sich in einer Bar kennen und verbringen eine romantische Nacht zusammen, bei der Jack sofort das große musikalische Talent von Ally erkennt. Überraschend holt er sie dann bei seinem nächsten Konzert auf die Bühne und zusammen singen sie den von Ally geschriebenen Song Shallow, der übrigens auch der Titelsong des Films ist und bei uns im Moment überall hoch und runter läuft. Der Auftritt lässt Ally über Nacht zum Star werden und ihre Karriere beginnt, während Jacks Musiklaufbahn zu scheitern droht und immer mehr Schatten auf die Beziehung des frischverliebten Paares wirft. 


Auszeichnungen: So erfolgreich ist A Star is born 


Der Film und die Filmmusik erhielten nach ihrer Veröffentlichung zahlreiche Auszeichnungen und der Song Shallow konnte sogar einen Oscar in der Kategorie bester Filmsong gewinnen. Zudem waren Lady Gaga und Bradley Cooper in vielen weiteren Kategorien nominiert: Bester Film, für die beste Regie (Bradley Cooper), als bester Hauptdarsteller (Bradley Cooper)/ beste Hauptdarstellerin (Lady Gaga) und für das beste adaptierte Drehbuch. Der National Board of Review-Award ehrte Lady Gaga zudem und absolut verdient als beste Schauspielerin
Lady Gagas und Bradley Coopers Auftritt bei der Oscarverleihung sorgte übrigens für ganz schön Schlagzeilen, munkelte man doch, die beiden würde mehr als nur ein professionelles Schauspielverhältnis verbinden. Alles nur Show erklärte Gaga aber daraufhin in einer Talkshow. Hier könnt ihr den Auftritt noch einmal ansehen: 


5 Gründe, warum du A Star is born sehen musst 


1. Der Film eine perfekte Mischung aus Musik, Liebe und Drama. 
2. Die Harmonie von Lady Gaga und Bradley Cooper ist wirklich einmalig 
3. Die Songs wurden alle live gesungen und haben echtes Ohrwurmpotenzial 
4. Die Story ist wirklich bewegend und erhält viele Anspielungen auf Gagas eigene Karriere 
5. Der Film zeigt, dass ein Remake gelingen kann (A Star is born gab es schon einmal 1976 mit Barbara Streisand) und wer möchte schon den wohl beliebtesten Film des Jahres verpassen? 

Habt ihr A Star is born schon gesehen? Wie fandet ihr den Film?

9 comments

  1. Ich liebe diese Film und könnte ihn auch immer und immer und immer wieder anschauen, Lady Gaga ist so authentisch und man ist wie gebannt, wenn man Sie auf Kinoleinwand sieht. Ganz klare Kaufempfehlung für zu Hause, leider hab ich die DVD noch nicht, aber das wird bald nachgeholt..
    Ein sehr schöner Artikel und einen absolute verdienten Oscar für Lady Gaga.

    Liebe Grüße Billy

    ReplyDelete
  2. Ich habe den Film bisher noch nicht gesehen, aber er klingt wirklich vielversprechend! :) Lady Gaga finde ich sowieso super!

    Liebe Grüße,

    Laura von mindfullofblossom

    ReplyDelete
  3. Excellent post (as always)!Thank you very much :)

    ReplyDelete
  4. Toller Post! Ich habe wirklich nur gutes über den Film gehört und muss ihn mir auch unbedingt mal anschauen, allerdings kann ich mich nicht dazu überwinden, weil ich eher Serien als Filme schaue :D
    Kristine | kristykey

    ReplyDelete
  5. Den Film moechte ich auch unbedingt noch sehen, aber genau wie du, wenn nur in der Originalversion. Ich liebe Lady Gaga auch schon seit vielen Jahren. Ich fand sie auch immer so ein Vorbild, was Self Love etc. angeht, aber wenn man aeltere Bilder mit den von heute vergleicht, wirkt es mittlerweile leider auch so, als ob sie einiges machen lassen hat an ihrer Optik. Wahrscheinlich kommt man daran an Hollywood einfach nicht vorbei.

    ReplyDelete
  6. ich habe den Film noch nicht gesehen, aber ich will es unbedingt. Mal sehen wann ich es schaffe.
    LG, Diana

    ReplyDelete

Wenn du ein Kommentar hinterlässt, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert hast.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement wieder. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen Link wieder abzumelden.