Search

Das war 2020: Der etwas andere Jahresrückblick

Jedes Jahr mache ich hier einen kleinen Jahresrückblick, erzähle von meinen schönsten Momenten, meinen Reisen und Erlebnissen. 2020 war jedoch alles anders. Trotzdem möchte ich ein paar Worte zu den vergangenen Monaten verlieren, denn ich denke, für niemanden war es ein einfaches Jahr. Der ein oder andere würde es vielleicht am liebsten aus dem Kalendern streichen. Doch ich finde es wichtig, auch die guten Dinge nicht aus den Augen zu verlieren, weshalb mein Rückblick keinesfalls nur negativ ausfallen wird.

Auch für mich persönlich war 2020 ein auf und ab. Ich glaube so viele Höhen und Tiefen gab es in den letzten Jahren selten. Trotzdem kann ich nach den letzten Monaten auch mit einem lachenden Auge zurückblicken. Klar, es ist viel schief gelaufen. Trotzdem habe ich das Gefühl mich in diesem Jahr sehr weiter entwickelt zu haben. Besonders in den letzten Wochen sind noch einmal einige spannende Projekte an den Start gegangen. Außerdem habe ich 2020 wieder richtig mit dem Schreiben angefangen und tatsächlich fast zwei komplette Romane fertiggestellt. 

Ich habe gemerkt, wie schön Deutschland doch eigentlich sein kann und was es hier in der Umgebung zu entdecken gibt. Ich habe auch festgestellt, wie wichtig der persönliche Austausch im Studium ist, denn mit dem Onlinesemester im Sommer kam ich so überhaupt nicht zurecht. Und jetzt sitze ich hier und schreibe den Rückblick, während mein Master eigentlich fast schon wieder vorbei ist. Nur noch drei Monate und das dritte Semester ist geschafft. Dann fehlt nur noch die Masterarbeit und das Abschlussprojekt. Mein Plan nochmal ins Ausland zu gehen ist ungewiss und trotzdem habe ich mich fast daran gewöhnt, im Moment nichts mehr planen zu können.

Veränderungen auf Instagram 2021

Eines aber habe ich geplant: Auf meinem Instagram-Account wird es ab 2021 eine große Veränderung geben. Ich habe es schon mehrmals hier geschrieben, dass ich kaum noch Lust auf Fashion-Inhalte habe. In den letzten zwei Jahre fand ich mich inhaltlich quasi in einer Art Findungsphase. Im Oktober durfte ich dann das erste Mal als Speakerin einen Vortrag bei einer Veranstaltung halten (was sich zugegebener Maßen ziemlich Erwachsen angefühlt hat). Es ging um Instagram. 

Erst da habe ich gemerkt, dass es nicht selbstverständlich ist, dass andere Menschen genauso viel über die Social Media Plattform wissen, wie ich. Und auch ich weiß nicht alles, sondern liebe es, mich in Sachen Marketing, Instagram und Co. weiterzubilden. Gleichzeitig habe ich in diesem Jahr auch meine Lust am Zeichnen und Gestalten wieder entdeckt, weshalb ich in den kommenden Monaten meinen Fokus auf eine Kombination dieser beiden Themen legen möchte. Seid gespannt und schaut doch gern auf meinem Profil vorbei. Den Blog werde ich aber so beibehalten wie er ist ;)

Meine Highlights und Gedanken zu 2020

Was gibts zu 2020 noch zu sagen? Das Jahr startete eigentlich ganz normal mit der Fashion Week in Berlin (auch die wird nach dem Teil-Umzug nach Frankfurt wahrscheinlich nie wieder sein, wie zuvor). Im Februar ging es in den Urlaub nach Malta, dann kam Corona und die Welt und das Leben standen still. Ein komisches Gefühl, wenn man etwas nicht beeinflussen kann und nicht weiß, was die Zukunft bringt.

Trotzdem ging es danach irgendwann wieder aufwärts. Ich habe das Glück, mich noch im Studium zu befinden und durch die Pandemie weder meinen Job verloren noch sonstige finanzielle Einbußen gehabt zu haben (ich weiß, dass das bei vielen anderen Menschen ganz anders aussieht). 

Im Sommer konnte ich nach Karlsbad reisen, an die Nordsee, sowie nach Brandenburg, die Ostsee und nach Dortmund. Das Wintersemester begann für uns in der Hybrid-Variante, was bedeutet, dass ich einige Veranstaltungen wieder in Präsenz wahrnehmen konnte. Bis Anfang Dezember war für mich weitestgehend vieles wieder "normal" (wenn man dieses Jahr von normal sprechen kann). Keiner von uns kann wissen, was als nächstes kommt, doch ich bin mir sicher, dass es irgendwann wieder richtig bergauf geht. Das muss es einfach. 

Ich habe die Pandemie genutzt, um neue Dinge zu probieren und meine Kreativität auszuleben. Erst letztens habe ich euch den Etsy-Shop Papertality vorgestellt, an dem ich mitarbeite. Doch ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist. Dass nicht jeder das Beste aus dieser schweren Situation machen kann. Und das ist auch okay. 

2020 hat uns alle verändert und wahrscheinlich wird die Welt nie wieder ganz so werden, wie zuvor. Das wichtigste aber ist, dass wir versuchen positiv ins neue Jahr zu starten. Ich weiß, wir haben Lockdown und auch ich werde meinen Geburtstag im Januar wahrscheinlich ohne meine Freunde feiern müssen. Aber in den letzten Monaten haben wir alle gelernt, dass man auch allein zu Hause nicht wirklich allein sein muss.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und wir hören uns hoffentlich 2021 wieder!

20 comments

  1. Schön, dass Du dieses Jahr kreativ nutzen konntest und vor allem keine finanziellen Einbußen hattest. Ich bin ebenfalls dankbar für meinen sicheren Job. Für 2021 wünsche ich Dir einen guten Start. Mein Instagram-Profil habe ich zurzeit wieder auf Privat gestellt. Die vielen Fake-Abonnenten gehen mir total auf die Nerven.

    Liebe Grüße Sabine

    ReplyDelete
  2. Sehr schöner Rückblick und er zeigt, dass man meistens doch noch versuchen kann, das Beste aus einer schwierigen Situation zu machen. Erstaunlich auch, wie schnell man sich an manche Einschränkungen gewöhnen kann.

    ReplyDelete
  3. Toller Beitrag! Auf die Veränderungen bei deinem Instagram Profil bin ich schon gespannt :)
    Viele Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    ReplyDelete
  4. Das ist wirklich ein toller Beitrag. Gefällt mir wirklich sehr gut. Ich bin auf dein Instagram Profil gespannt.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://allaboutluisa.com/

    ReplyDelete
  5. I like your outfit and your photos are so beautiful. Happy New Year.

    New Post - https://www.exclusivebeautydiary.com/2020/12/beauty-of-organization.html

    ReplyDelete
  6. Ja das is wirklich schade, dabei sah sie so süß und vielversprechend aus ^^

    Ein sehr interessanter Jahresrückblick.
    Auf Malta war ich Ende 2018 geschäftlich, fands dort echt toll und möchte auch nochmal privat hin. Ich war dieses Jahr direkt im Januar auf Fuerteventura, auch geschäftlich und dann kam schon Corona quasi xD War nur mehrmals in Berlin und einmal in Hamburg, sonst nur daheim.
    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  7. Hallo Sarah,

    dass du im Februar noch deine Reise nach Malta wahrnehmen konntest, freut mich wirklich sehr. Ich war schon zwei Mal dort und ich würde sogar noch ein weiteres Mal dahin reisen, so gut hat es mir dort gefallen. :o)

    Auf die Veränderungen auf deinem Instagram-Kanal freue ich mich sehr. Sehr gerne würde ich mehr über die von dir geplanten Themen lesen/sehen :o)

    Ich wünsche dir alles Gute für 2021 und möchte mich auf diesem Wege noch einmal für unseren schönen Austausch in 2020 bedanken. Ich freue mich schon auf unsere gemeinsamen Gespräche im neuen Jahr :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    ReplyDelete
  8. Ein sehr schöner Rückblick und ich wünsche dir an dieser Stelle ein schönes, erfolgreiches und gesundes 2021 ;). Bin auch schon gespannt auf die Veränderungen auf deinem Instagram-Kanal, das klingt spannend und ich finde es immer toll, wenn man die Plattform nutzt, um aufzuklären und sein Wissen zu teilen. Auch alles gute für den Master. Bei mir dreht sich gerade alles um die Masterthesis, tippe gerade das Expose dazu und hoffe nach der Vorstellung dann auch die Arbeit anmelden zu können. 2021 wird bei mir dann also definitiv einige Veränderungen bereithalten, weil ich dann im Herbst fertig bin und hoffentlich ins Berufsleben starte. Mal schauen wie das dann wegen Corona klappt, ich hoffe aufs Beste und darauf das die Wirtschaft sich erholt.

    Ansonsten habe ich auch gelernt die kleinen Momente 2020 zu schätzen und mir wurde bewusst, dass es auf die Zeit mit den Liebsten ankommt.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Sarah,
    ich hoffe du konntest auch noch ein paar Weihnachtsfilme von deiner Netflix-Liste streichen, vilt. sogar Last Christmas anschauen?

    ReplyDelete
  9. Just wanted to say I love reading your blog and look forward to all your posts!

    ReplyDelete
  10. Hi! Is this your last blog? Looking forward to reading another great post!

    ReplyDelete
  11. Liebe Sarah, ich finde es schön, dass du auch zu diesem unsicheren und ungewohnten Jahr einen Rückblick verfasst hast und vor allem finde ich es toll, dass es so ein positiver Beitrag geworden ist. Ja, in diesem Jahr sind vielleicht alle Vorhaben umsetzbar gewesen, hat sich Manches anders ergeben als wir es uns vorgestellt haben, trotzdem lassen sich immer wieder schöne Momente finden und es liegt doch vor allem an uns, wie wir mit nicht änderbaren Situationen umgeben. Jetzt bin ich natürlich schon gespannt, was sich bei dir auf Instagram tut.
    Hab einen wunderbaren Start in ein tolles Jahr 2021 und alles liebe Gesa

    ReplyDelete
  12. Hi Sarah,
    ein schöner Rückblick. Ich finde es übrigens sehr cool, wie du deine Inhalte aufbauen willst und bleibe so oder so bei dir dran :) Das Gefühl, nichts planen zu können, ist für mich als Planungsbegeisterte schon nicht einfach, aber so langsam gewöhne ich mich daran...habe ja auch keine andere Wahl :D Aber es gibt wahrlich schlimmere Probleme und ich glaube, 2021 wird besser.

    ReplyDelete
  13. Wunderschön geschrieben. Ich wünsche dir auch ein schönes neues Jahr.


    Somethingbykate

    ReplyDelete
  14. Wow! How much time have you invested in this?

    ReplyDelete
  15. Was für ein schöner Rückblick. Ich habe auf deinem Instagram-Kanal schon einige Veränderungen in den letzten beiden Wochen bemerkt und finde es echt toll wie schön du die ganzen Graphiken gestaltest und mit welchen Ideen du Content kreierst! :)
    Hoffe du kannst den Rest deines Masters nochmal ein bisschen mehr in Persona erleben!
    Ganz liebe Grüße,
    Tiziana

    www.tizianaolbrich.de

    ReplyDelete
  16. So ein toller Jahresrückblick, ich finde es immmer toll, das vergangene Jahr nochmal zu resümieren. Und ich bin schon gespannt wie es auf deinem Instagram Account weitergeht :)

    Liebe Grüße
    Laura von www.laurasjournal.de

    ReplyDelete

Wenn du ein Kommentar hinterlässt, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert hast.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement wieder. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen Link wieder abzumelden.