Search

The Fashionable Blog 2.0: Neue Wege

Neues Jahr, neues Glück, neue Wege. Das wird das Motto der kommenden Wochen hier auf dem Blog werden. Als ich die Webseite mit 15 startete, liebte ich Modemagazine, mein größter Traum war die Fashion Week und mein Berufsziel Modejournalistin. Heute bin ich 22 und schon im Mai, zu meinem 7-jährigen Blogjubiläum, schrieb ich, dass sich mein kleines Herzensprojekt ein bisschen in der Krise befindet.
Wenn das, was du machst nicht mehr mit dem zusammen passt, was dir wirklich wichtig ist, hast du ein Problem. So sehe ich das zumindest. Es fällt mir unglaublich schwer diese Worte zu schreiben, aber ich habe mich verändert. Auf meinem Blog geht es schon lange nicht mehr nur um Fashion, sondern auch um andere Themen wie Reisen und Lifestyle. Doch vielleicht bin ich auch aus manchem herausgewachsen.

Vielleicht denkt ihr jetzt, warum hört sie nicht einfach ganz auf? Aber das ist leichter gesagt als getan. Ich bin ein bisschen, wie in einem Hamsterrad und möchte das, was ich mir aufgebaut habe (und ich habe wirklich sehr sehr viel Energie und Arbeit hier reingesteckt) nicht einfach sausen lassen. Also hänge ich noch ein bisschen daran fest, während ich gedanklich die ganze Zeit am überlegen bin, wie ich andere Dinge sinnvoll einfließen lassen kann.

Mir haben sich durch die Arbeit hier so viele Türen geöffnet, ich hatte tolle Möglichkeiten und habe viele liebe Menschen kennen gelernt. Ich bereue nichts davon, doch glaube ich, dass die Zeit für etwas Neues angebrochen ist. Vielleicht habt ihr ja auch gemerkt, dass es in den letzten Monaten immer unregelmäßiger Beiträge gab. Irgendwie war thematisch für mich einfach die Luft raus, weil ich mich selbst nicht mehr ganz mit dem Wort Fashionbloggerin identifizieren kann.

Klar, Mode liebe ich noch immer, aber im Moment stehen einfach andere Themen bei mir im Vordergrund, die mir wichtiger erscheinen. Das hier soll aber kein Abschiedsbeitrag werden, sondern ein Neuanfang. Ich möchte weitermachen, aber meinen Fokus ein bisschen verändern, damit die Lust am Schreiben zurückkommt. Denn ein Leben ohne Bloggen wäre für mich tatsächlich unvorstellbar. Da ich aber selbst noch nicht so genau weiß, wohin die Reise eigentlich gehen soll, werden die nächsten Monate ein bisschen ausprobieren und herantasten. Auch an eine Verschmelzung mit meinem Buchblog Giirlwiththebook habe ich in Erwägung gezogen, aber dahingehend noch keine Entscheidung getroffen. 


Die Themen, auf die ich aber nun mehr wert legen möchte, sind meine Kolumnen zu Gesellschaft- und Medienthemen, Feminismus, Literatur und Reisen. Klar werde ich mich nicht ganz von der Mode- und Lifestylethematik abwenden (immerhin unterlege ich diesen Beitrag hier auch mit ein paar Outfitbildern und auch den Blognamen werde ich erst einmal so beibehalten), aber es wird nicht mehr mein Hauptthema sein. Ich möchte euch Mehrwert liefern und zum Nachdenken anregen. Deshalb sagt mir doch auch gern, welche Themen euch persönlich interessieren und was ihr in Zukunft hier auf dem Blog sehen und lesen würdet. 

Ich freue mich, diese neue Reise gemeinsam mit euch anzutreten.

xoxo
Sarah






| Anzeige | Shop my Look
enthält Affiliate Links - mehr dazu 

sweater | Ivyrevel (similar here)
jeans | Zara (similar here)
bag | New Look (similar here)
shoes + hat | H&M 

17 comments

  1. Liebe Sarah, erstmal alles alles Gute zu deinem 7 jährigen Jubiläum! Ich schaue immer mal wieder hier oder auf Instagram bei dir rein und sehe, wie viel Mühe und Liebe du in deine Blogarbeit fließen lässt. Ich kann auch gut verstehen, dass man sich über 7 Jahre immer mal wieder zu anderen Themen hingezogen fühlt (wäre ja schlimm wenn nicht). Ich habe auch so einen Wandel durch gemacht und spreche auf MeetMiri.com verschiedenste Themen an. Ich bin sicher, dass du eine tolle Lösung finden wirst, all die Themen, die dir am Herzen liegen, zu kombinieren und damit deinen Content noch zu erweitern. Ich bin gespannt!

    Alles Liebe, Mirjam
    www.meetmiri.com

    ReplyDelete
  2. Cute outfit, pretty pictures!

    xoxo
    https://pandoraglam.blogspot.com

    ReplyDelete
  3. Oh oh! I also got the similar sweater. Only mine is from Stradivarius in grey color :)
    Anyways, the train station looks really cool 😍

    ReplyDelete
  4. I love your photos. Location is perfect as well as outfit. Trousers are amazing, I like that prattern. Thank you for sharing.

    New Post - http://www.exclusivebeautydiary.com/2020/01/dear-2020-beauty-of-hope_9.html

    ReplyDelete
  5. Tolle Bilder und toller Post!
    Alles gute zum 7. Jubiliäum, ich kenne das Gefühl der "inneren Kriese" und "unzufriiedenheit" mit sich und dem was man tut ganz genau. Geh deinen Weg, egal wie dieser verläuft. Ich denke selbst wenn du deinen Blog um 180° wenden würdest wären noch mindestens die Hälfte der Leser an deiner Seite :) Meißt steht man sich selbst im Weg

    ReplyDelete


  6. Hello,
    very happy to say, your post is very interesting to read. I never stop myself to say something about it. You’re doing a great job. Keep it up.
    Hello,
    Usually, I never comment on blogs but your blog is so convincing that I never stop myself to say something about it. You’re doing a great job Man, Keep it up


    ReplyDelete
  7. ein wandel ist immer gut! mache ich auch gerade in 2020 und freue mich total auf alles, was kommt :) xx

    ReplyDelete
  8. Oh very great style, I love it the blouse darling
    xx

    ReplyDelete
  9. Liebe Sarah,

    ich wünsche dir alles Gute zum 7-jährigen Jubiläum und noch ein gesundes neues Jahr!! :-)
    Das klingt ja wirklich interessant und ich bin gespannt, wohin deine "Blog"-Reise gehen wird. Ich bleibe auf jeden Fall dabei! ;-)

    Liebe Grüße,
    Maria

    ReplyDelete
  10. Ich bin mir sicher, Du wirst die perfekte Mischung finden! Ich freu mich, dass Du weiter dabei bleibst und weiß jetzt schon, dass jeder einzelne Post von Dir wieder sehr interessant werden wird. Tolles Outfit!
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    ReplyDelete
  11. Ich lese am liebsten deine persoenlichen Posts und die ueber Reisen und die Posts ueber deine Auslandserfahrungen fand ich auch total spannend. Mir ging es aehnlich wie du, habe als Fashionblog gestartet, dann jahrelang gar nicht mehr gebloggt weil ich auch einfach keine Lust mehr darauf hatte und jetzt ist mein Blog einfach ein bunter Mix, aus allem worauf ich gerade Lust habe zu schreiben.

    ReplyDelete
  12. Was für ein cooles Styling! Deine Hose ist der Hammer. Liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box

    ReplyDelete
  13. Ich kann nachvollziehen, dass sich innerhalb von sieben Jahren so manches verändert, das ist doch normal und völlig ok! Du bist mehr, als "nur" modebegeistert, wir alle haben vielfältige Interessen und ich bin neugierig, wo es für dich hingeht.
    Du wirst bestimmt eine Möglichkeit für dich finden mit der du dich wohlfühlst, ohne bloggen könnte ich auch nicht mehr. Nach so vielen Jahren gehört es einfach zu einem :)

    Liebsten Gruß,
    Ela

    ReplyDelete
  14. Hallo liebe Sarah,
    ich kann deine Gedanken sehr gut verstehen. Irgendwann kommt manchmal die Zeit, dass man sich verändern möchte. Den Schritt dann zu gehen, fällt nicht immer einfach. Deine Idee die beiden Blogs miteinander zu verschmelzen,finde ich gar nicht so schlecht. Vielleicht bietet sich irgendwann auch ein Blognamenwechsel an. Ich, als deine Leserin, freue mich natürlich, dass du dich dagegen entscheiden hast, das Bloggen einzustellen. Das hätte ich sehr schade gefunden.
    Ich bin sehr gespannt, auf die Beiträge, die uns hier demnächst erwarten werden.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    ReplyDelete
  15. Liebe Sarah, du weißt, dass ich mich gerade auch in eine Blogger-Sinnkriese befinde und genauso wie du will ich den Blog nicht ganz aufgeben...denn es steckt eine Menge Arbeit dahinter. Daher kann ich dich vollkommen verstehen. Ich bin gespannt wo deine Reise hingeht und welche Themen du hier in Zukunft ansprechen wirst.
    LG, Diana

    ReplyDelete
  16. Liebe Sarah, am Anfang habe ich wirklich gedacht, dass dieser Beitrag etwas in Richtung Abschied enthält – aber schön, dass du uns erhalten bleibst. Es gibt sicher Zeit, wo mehr Elan, aber auch zeitliche Möglichkeiten für den Blog gegeben sind und dann rücken wieder andere Punkte in den Vordergrund. Daher blogge einfach, wie es für dich passt und in welchen Abständen es sich in dein Leben gerade integrieren lässt. Gerne begleite ich dich auf deiner Reise und lese auch deine Beiträge immer wieder gern, auch wenn sie andere Themen zugrunde legen oder wenn du dich auf ein anderes Terrain wagst. Ich bin schon gespannt, wie sich dein Blog weiterentwickeln wird und freue mich, dass du das Bloggen – in welcher Form auch immer – fortführst.
    Hab ein ganz wunderbares Wochenende und alles Liebe

    ReplyDelete
  17. Liebe Sarah, es wäre ja schlimm, wenn man nicht weiter wachsen würde und andere Interessen völlig aus seinem Leben verbannen würde.
    So sehr ich deine tollen Styling Ideen auch mag, schreibe das nieder, womit du dich wohl fühlst. Das mache ich auch, und ich komme prima damit zurecht. Ich habe es mir abgewöhnt, meine Blogs immer zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig zu haben. Ich schreibe dann, wenn ich etwas zu sagen habe. Ob in der Mode oder Kolumne. Auch meine Interessen haben sich etwas verschoben seit dem ich den Blog gestartet habe. Aber das ist doch normal, dass wir uns weiter entwickeln.
    Ich wünsche Dir viel Freude mit deinen neuen Themen, und du wirst das schon erreichen, was du dir von Herzen wünscht. Ich wünsche Dir gutes Gelingen und bin schon gespannt darauf.
    Liebe Grüße
    Silvia

    ReplyDelete

Wenn du ein Kommentar hinterlässt, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert hast.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement wieder. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen Link wieder abzumelden.