Search

Mein Jahresrückblick 2021

Die letzten Tage des Jahres sind angebrochen und Silvester rückt mit großen Schritten näher. Wie ihr vielleicht bemerkt habt, gab es schon seit einer Weile keinen Blogpost mehr, trotzdem möchte ich nicht auf den obligatorischen Jahresrückblick verzichten. Denn er wird auch erklären, warum es in letzter Zeit so ruhig hier war und gleichzeitig zeigen, dass das in den kommenden Wochen vielleicht auch erst mal so bleiben wird. Vielleicht ist es aber auch an der Zeit ganz neue Wege zu gehen. Ich bin mir da noch nicht ganz sicher und möchte mich deshalb an dieser Stelle nicht festlegen.

Aber ganz von vorn: 2021 war für mich ein Jahr voller Veränderungen, die sich bis ins kommende Jahr ziehen werden. Es ist so viel Aufregendes passiert und das, obwohl ich die meiste Zeit Zuhause verbracht habe. Das letzte Semester meines Masterstudiums ist vorbei und irgendwie kommt es mir immer noch so vor, als hätte ich gerade erst damit angefangen. Als wäre ich gerade erst in meine WG in Halle gezogen. Doch seit dem sind tatsächlich zwei Jahre vergangen und rückblickend kann ich sagen, dass in dieser Zeit so einiges passiert ist. Doch ich merke auch, dass diese Phase meines Lebens sich langsam dem Ende zuneigt. Ich habe bereits mit meiner Masterarbeit begonnen und auch, wenn sich die Fertigstellung noch etwas hinziehen wird, fühle ich mich gar nicht mehr als Studentin.

Neuer Job, neue Chancen, neue Projekte

Vielleicht liegt das auch daran, dass ich seit Mai einen zusätzlichen Job habe. Ich arbeite als Online-Redakteurin beim MDR Sachsen-Anhalt und mache dort im Moment vor allem Social Media und den Newsletter (aktuell zu den Themen Corona und Klimawandel). Das Schöne ist, das ich mit einem tollen Team zusammenarbeite, zeitlich flexibel bin und ganz viele Möglichkeiten habe, mich auszuprobieren und einzubringen. 

Daneben hat sich auch auf meinem Instagram Account einiges geändert. Im letzten Jahresrückblick hatte ich euch angekündigt, dass ich meinen Themenfokus verändern wollte. Seitdem geht es vor allem um Instagram, Social Media und Business. Im Moment fällt es mir etwas schwer, die Balance zwischen diesen "professionellen" und meinen privaten Inhalten zu finden, weshalb ich damit in den letzten Wochen auch etwas zurückhaltend war. Ich hoffe, dass sich 2022 da einen guter Mittelweg ergibt.

Dieses Problem hatte ich auf meinem Bookstagram-Account @giirlwiththebook zum Glück nicht. Da geht es auch weiterhin um Bücher, aber auch immer mehr ums Thema Schreiben. Und es tut sich im Moment einiges. Vielleicht erinnert ihr euch, dass ich im vergangenen Jahr zwei Romanprojekte beendet habe. Nachdem ich mit einem davon bei einem Wettbewerb des Lyx Verlags bis in die letzte Runde gekommen bin, hatte ich endlich den nötigen Mut und das Selbstvertrauen mich bei Literaturagenturen zu bewerben. Denn ich habe den großen Wunsch, dass mein Buch bei einem Verlag unterkommen soll und vielleicht irgendwann einmal im Buchhandel ausliegt. 

Bis dahin wird es zwar noch eine Weile dauern, aber den ersten großen Meilenstein konnte ich 2021 nehmen. Meine absolute Wunschagentur hat sich bei mir gemeldet und glaubt an mich und mein Projekt. Ihr könnt mir glauben, dass ich vor und nach meinem ersten Telefonat mit meiner Agentin so aufgeregt, wie noch nie in meinem Leben war ;) 

Ihr seht, es ist gerade einiges los und in den letzten Wochen habe ich auch gemerkt, dass das alles manchmal etwas viel ist, weshalb ich mich gerade an einigen Stellen etwas zurücknehme und mich jeweils nur auf die Dinge konzentriere, die gerade höchste Priorität haben. Ich hoffe aber sehr, dass es mir 2022 etwas besser gelingt, meine Projekte alle unter einen Hut zu bekommen.

Ziele und Ausblick für 2022

Normalerweise nehme ich mir nie etwas für das neue Jahr vor, aber dieses Jahr habe ich eine Ausnahme gemacht und eine kleine Liste angefertigt, mit den Dingen, die ich gern machen oder erreichen möchte. Neben meinem Masterabschluss, will ich mein aktuelles Romanprojekt beenden, das mir schon fast seit einem Jahr im Kopf rumspukt. Auch 2022 möchte ich wieder 50 Bücher lesen (dieses Jahr bin ich an dieser Challenge leider gescheitert) und nachdem ich im November einen Skateboard-Kurs besucht habe, ist es mein Ziel, in den nächsten Monaten den Ollie zu lernen. Hoffentlich wird das Wetter bald besser, damit ich auch draußen die Skateparks unsicher machen und meine Skills verbessern kann.

Nachdem mein Masterstudium so ganz anders verlaufen ist, als geplant und ich eigentlich vorhatte, ein Auslandssemester zu absolvieren, möchte ich im kommenden Jahr gern wenigsten für einen Monat im Ausland leben. Am liebsten natürlich in Spanien, das habe ich nach meiner Málaga-Reise dieses Jahr wieder gemerkt. Und vielleicht habe ich auch Glück, dass mein 2020 abgesagtes USA-Journalismus-Austauschprogramm stattfinden kann und ich endlich nach New York komme. Im Moment versuche ich mir aber noch nicht zu viel Hoffnungen zu machen.

Außerdem habe ich diese Woche den Mietvertrag für meine WG gekündigt, denn ich bin seit einigen Wochen schon auf Wohnungssuche. Ihr merkt, es ist wirklich Zeit für Veränderungen :) 

Jetzt möchte ich natürlich von euch wissen: Wie war euer Jahr 2021 und habt ihr euch für 2022 etwas vorgenommen? 

6 comments

  1. Ja solche Sets sind immer so praktisch zum Verschenken =) Vor allem da es auch oft Produkte sind, die man einzeln gar nicht kaufen kann.

    Ein schöner Jahresrückblick, sowas is immer spannend zu lesen =)
    Mal sehen wo es bei mir Jobtechnisch hingehen wird. Nachdem ich nun seit bald 2 Jahren in Kurzarbeit festhänge (von März 2020 bis September 2021 sogar mit 100% und seitdem auch nur 10%), weiß ich nicht wie lange das noch gut geht. Dabei liebe ich meinen Job -.-
    Ich drück dir die Daumen für deinen Monat im Ausland. Ich möchte 2022 definitiv auch mal wieder raus aus Deutschland, ich kann das hier einfach nicht mehr sehen xD
    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  2. Frohes neues Jahr!

    Oh das klingt spannend - wie gnädig ist denn die Community mit dem MDR Social Media Team?

    50 Bücher willst du lesen? Ich bin immer froh, wenn es bei mir mit 10 Büchern klappt :D

    Und viel Erfolg mit deinen Schreibprojekten! Ich drücke die Daumen, dass es mit einer Veröffentlichung klappt!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Was denn - die Agentur hat sich bei dir gemeldet, die auch Jonathan Franzen nach Deutschland bringt? Wie stark ist das denn!

      Delete
  3. Hi Sarah, danke für den Rückblick und schön von dir zu hören! All deine Projekte klingen total spannend und es ist bestimmt nicht einfach, all das unter einen Hut zu bekommen.
    Vor allem dein Buchprojekt habe ich mit Spannung verfolgt und finde es total toll, dass du mit deiner Wunschagentur zusammenarbeiten kannst :)
    Ich drücke dir die Daumen, dass du schnell eine Wohnung findest und du deine Ziele 2022 erreichst :)
    Ganz viele Grüße und Happy New Year!

    ReplyDelete
  4. Hallo liebe Sarah,
    das klingt nach einem sehr aufregenden Jahr. Ich stelle mir einen Job als Online-Redakteurin unglaublich interessant vor. Ich freue mich, dass du dort auch in einem guten Team arbeitest und viel Spaß beim Ausüben deiner Tätigkeit zu haben scheinst.

    Dann muss ich dir erstmal zu den Erfolgen bei der Veröffentlichung deines eigenen Werkes gratulieren. Das hört sich richtig gut an. Ich drücke die Daumen, dass es du dein Projekt in 2022 gut voranbringen kannst!

    Was das Leseziel anbelangt: Ich habe meine Lesevorsätze in 2021 auch wieder knapp verfehlt und werde mein Leseziel in 2022 ebenfalls etwas niedriger ansetzen. Es soll ja auch nicht in Stress ausarten ;o)

    Ich wünsche dir für 2022 viele wundervolle Erlebnisse und viel Erfolg bei all den Zielen, die du dir für das Jahr gesetzt hast.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    ReplyDelete
  5. Wir haben gerade einige gemeinsame Lebensphasen, die wir durchlaufen. Ich habe 2021 ja meinen Master beendet (wünsche dir für die Fertigstellung weiterhin viel Erfolg, generell natürlich auch für den Abschluss an sich), habe 2021 eine freie Mitarbeit bei einer Zeitung begonnen und aktuell bin ich auch auf Wohnungssuche, da ich nun auch weiß, wie es 2022 beruflich weitergeht.

    Auf dem Blog war es deshalb, aber auch wegen meines zunehmenden Engagements im Ehrenamt, etwas ruhiger. Verstehe es also gut, dass dies auch bei dir der Fall ist. Es gibt eben immer mal wieder andere Dinge, die gerade mal Priorität haben und das ist in Ordnung. Ich habe mir angewöhnt einfach zu bloggen, wenn ich die Zeit dafür habe und wenn das halt dann nur 2 Beiträge im Monat sind, dann ist das auch nicht tragisch.

    Die Arbeit beim MDR klingt spannend und es ist klasse, dass du dich da auch einbringen darfst und kreativ entfalten kannst :). Drücke dir auf jeden Fall für deine Ziele die Daumen, va dass das mit dem Auslandsaufenthalt klappt. Ist ja auch aktuell wieder etwas schwierig mit Omikron und den steigenden Zahlen :/.

    Danke Sarah für das liebe Kompliment :).
    Bin ja gespannt, was von Shonda Rhimes 2022 noch zu Netflix kommt. Sie hatte ja ingesamt 5 Serien in Entwicklung, drei stehen somit noch aus :D. Und bei First Ladies ist der Cast halt genial, finde auch das Konzept klasse. Kann mir bei dem Cast gar nicht vorstellen, dass das nicht gut und hochwertig ausfällt.

    ReplyDelete

Wenn du ein Kommentar hinterlässt, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert hast.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement wieder. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen Link wieder abzumelden.