Mexico Special: Guanajuato & San Miguel de Allende

Nicht zu fassen, dass ich euch immer noch nicht alle Bilder aus Mexiko gezeigt habe. Nach Cancún/ Yucatán und Aguascalientes/ Guadalajara/ Tequila, sowie meinen allgemeinen Reisetipps kommt heute der vorletzte Post dazu und ich freue mich so sehr euch endlich mehr über Guanajuato erzählen zu können. Einer meiner Lieblingsstädte während unserer Reise quer durchs Land und bekannt wegen der vielen wunderschönen bunten Häuser. Schon allein der Blick von oben ist atemberaubend. Was die Stadt sonst noch zu bieten hat und warum sich auch die Reise ins zwei Stunden entfernte San Miguel de Allende lohnt, erzähle ich euch jetzt.

Guanajuato ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates und zählt außerdem zum Weltkulturerbe. Viele wunderschöne Häuser aus der Kolonialzeit, enge und verwinkelte Gassen, sowie unterirdische Straßen in einer Art Tunnelsystem. Bekannt ist die Stadt aber vor allem durch seine Silberminen und das Mumienmuseum.

6 Dinge, die man in Guanajuato sehen muss


Mit dem Auto erreichten wir Guanajuato nach zwei Stunden Autofahrt von Aguascalientes aus. Nachdem wir fast eine Stunde verzweifelt nach unserem Hotel gesucht haben, weil in der Buchungsbestätigung von Booking.com eine falsche Adresse stand, landeten wir durch Zufall auf dem Berg und konnten auf die Stadt herabblicken. Traumhaft schön. Trotzdem machten wir uns später noch einmal auf zum Aussichtspunkt bei der Statue El Píplila, denn von dort hat man noch einmal einen schöneren Blick auf das Stadtzentrum mit seinen markanten Gebäuden. 

Ein wirklicher Besuchermagnet ist aber das Mumienmuseum, in dem wir allerdings nicht drin waren. Das spannende ist, dass die Mumien dort natürlich und ganz unbeabsichtigt durch die Beschaffenheit der Erde der Region sind. Auch wirklich sehenswert ist das Gebäude der Universität, das durch seine große Treppe besticht. Außerdem waren wir in einer der vielen Minen der Stadt und haben viel über die Arbeit der versklavten Mexikaner zur Zeit der spanischen Besetzung gelernt. Ansonsten lohnt es sich einfach durch die Gassen zu schlendern und das Treiben in der Stadt zu beobachten. Besonders am Abend gibt es eine ganz besondere Atmosphäre.

die Universität von Guanajuato

Die engste Gasse von Guanajuato sollte man sich aber nicht entgehen lassen. Die Callejón del Beso umgibt eine Legende a la Romeo und Julia. Zwei Balkons, die nur eine paar Zentimeter auseinander sind, zwei verfeindete Familien und ein Liebespaar. Natürlich ging die Geschichte nicht gut aus, aber man sagt, dass alle Paare, die an der Gasse vorbeikommen sich auf der dritten Stufe küssen, für die nächsten sieben Jahr glücklich sind. Wer dies hingegen nicht tut, wird sieben Jahre Pech haben.

Nach dem wir uns zum Abendessen mit Tacos gestärkt hatten, nahmen wir an dem Umzug der Callejoneadas teil. Schon im Vorfeld werden die Tickets dafür an vielen Orten der Stadt verkauft und die traditionell gekleideten Mexikaner kann man einfach nicht übersehen. Die Musikgruppe spielte erst am Treffpunkt einige Lieder um dann gemeinsam mit allen Menschen laut singend durch die engen dunklen Gassen zuziehen. Mexiko Feeling pur! Zwischendrin erzählte der Anführer der Band immer mal wieder ein paar Anekdoten und die Atmosphäre war wirklich einmalig. Das darf man nicht verpassen!

die Callejón del Beso 



mexikanische Leckereien
Das Theater Juarez
die Eingangshalle des Theater Juarez
der Saal im Teatro Juarez



die Callejoneadas 

Warum sich der Besuch von San Miguel de Allende lohnt


Am nächsten Tag haben wir uns mit dem Bus auf nach San Miguel de Allende gemacht. Die Stadt hat ähnlich wie Guanajuato viele bunte hübsche Häuser, ist aber kleiner und viel viel ruhiger. Dafür gibt es sehr viele Amerikaner, die hier ihre Ferienhäuser gebaut haben. San Miguel de Allende ist übrigens die Kunststadt Mexikos und gehört ebenfalls zum Weltkulturerbe. Wahrzeichen ist die Kathedrale Parroquia de San Miguel Arcángel, die ein bisschen wie eine kleine Sagrada Familia aussieht. Manche meinen sogar die Stadt sei die Schönste des Landes. Es gibt aber wirklich an jeder Ecke tolle Plätze oder schöne Straßen zu entdecken. 

Beide Städte sind auf jeden Fall einen Besuch wert und eignen sich bestens für einen Tagesausflug!

Parroquia de San Miguel Arcángel






15 comments

  1. So fun! Gorgeous cities. I love the bright houses and streets.

    www.fashionradi.com

    ReplyDelete
  2. Wow such a wonderful places,
    I love how colorful Mexico is,
    You look awesome on every photos :)


    I nominated you for Sunshine Blogger Award
    You could check my blog post about it here:
    https://amirahayupratiwi.blogspot.com/2018/07/sunshine-blogger-award.html
    Hope you could participate ♥

    xx
    Amira

    ReplyDelete
  3. Wow, so tolle Eindrücke :)
    Ich liebe solche bunten Straßengassen, da man nie weiß auf welche wundervollen Ecken man stoßen wird und welche Läden und Café einen zum verweilen einladen werden.
    Hab einen tollen Tag noch!
    xx Katha
    showthestyle.blogspot.com

    ReplyDelete
  4. Was für eine Farbenpracht! Selbst von oben sind die bunten Haüser zu sehen. Ich war noch nie dort und danke dir für deine Tipps.

    Liebe Grüße
    Doreen

    ReplyDelete
  5. Danke für die wunderbaren Impressionen!
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  6. Nice photos! Love this! ♥


    Please check out my latest post, too? I'd love to hear something from you! :)
    www.cielofernando.com
    FACEBOOK | INSTAGRAM

    ReplyDelete
  7. Wow, was für wunderschöne und bunte Eindrücke! :)
    Liebe Grüße,
    Cindy

    ReplyDelete
  8. Hallo meine Liebe,

    wow! Das sieht fabelhaft aus, Mexico ist sicherlich eine Reise wert und ein sehr interessanter Ort.
    Vielen Dank für deine tollen Tipps.

    Ganz viel Liebe
    Katrin
    www.octobreinparis.de

    ReplyDelete
  9. Hallo meine Liebe;)

    Danke für die tollen Tipps für Mexico. Dort muss ich unbedingt auch mal hin;)

    Ganz liebe Grüße
    Isa
    https://label-love.eu

    ReplyDelete
  10. Du sagst es, eine wirklich tolle Box =)

    Ein super schöner Post =)
    Ich möchte auch unbedingt mal nach Mexiko, soll ja wirklich toll dort sein =)
    Da hast du ein paar tolle Tipps dagelassen und die Bilder sprechen auch für sich, super schön, möchte direkt Urlaub machen :D
    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  11. Hey Sarah,

    was für ein schöner Post :) Da bekommt man direkt Lust auf Mexiko! Ich werde dieses Jahr auch zum ersten Mal nach Südamerike reisen und fand es eine schöne Einstimmung :)

    Liebe Grüße,
    Sophia

    ReplyDelete
  12. Gorgeous photos!

    http://www.iameleine.com/

    ReplyDelete

Wenn du ein Kommentar hinterlässt, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert hast.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement wieder. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen Link wieder abzumelden.