Blogger Life vs. Reality // Outfit: Tweety Crop-Top

Während ich diesen Beitrag schreibe, sitze ich im gemütlichen Look zu Hause auf dem Balkon. Ein bequemes Top und Jogginghose gehören wohl zum „Hausoutfit“ von Jedem - auch von uns Bloggern. Klar: auf Instagram, in den Outfitposts oder auf der Fashion Week und anderen Events sehen alle immer wahnsinnig gestylt aus, aber das macht eben nur 10 Prozent des Bloggerlebens aus. Der Rest ist viel Arbeit vorm Laptop - Emails beantworten, Texte schreiben, Bilder bearbeiten und Konzepte überlegen. Und nebenbei gehen die Meisten auch noch Arbeiten oder zur Uni. Warum sich dafür in Schale werfen?

Das heutige Outfit ist beispielsweise in Berlin entstanden und fürs Foto habe ich mich für High Heels entschieden, einfach weil das schöner aussieht und die Beine länger wirken lässt. Steht aber gerade kein aktueller Anlass an, würde ich im Normalfall einfach ein paar Adidas Sneaker dazu kombinieren.

Wenn ihr bei Instagram die Stories größerer Blogger verfolgt, könnt ihr im Winter sehen, wie für Fotos schnell die Jacke von sich geworfen und die Ugg Boots gegen 12cm Stiefeletten getauscht werden. 10 Minuten später ist das Bild im Kasten und das Outfit wird wieder ausgewechselt. So viel zum Thema Reality. 

Ein Kumpel meinte letztens zu mir, dass er so gern das Leben seiner Instagram Idole führen würde. Sie scheinen so perfekt und bereisen die ganze Welt. Das ist es wohl, was die Meisten denken. Gerade Jugendliche bekommen so oft ein falsches Bild. Doch auch das Influencer- oder Bloggerleben ist viel Arbeit und letztendlich bezahlt man den Preis, nie wirklich "frei" und kaum Privatsphäre zu haben. 

Mittlerweile gibt es auch ein paar coole Instagram Kanäle, die das ganze Instagram Life vs. Reality aufzeigen wie zum Beispiel der von Sara Puhto. Und auch Nina von Fashiioncarpet gibt in ihrem neuen privaten Account Einblicke hinter die Kulissen. 

Es ist schön die ganze Blogger- und Instagramwelt anzusehen, aber gleichzeitig ist es auch gut zu wissen, dass alle nur Menschen wie du und ich sind. Und das war ja am Anfang auch der Sinn der ganzen Szene. 


Outfit: Tweety Crop-Top, Ripped Boyfriend Jeans und Kimono


Für den heutigen Look habe ich mein altes Tweety Crop Top wieder aus dem Schrank hervorgeholt. Comic Prints sind ja wieder Stark im kommen und ich fand die Kombination mit meiner weiten rosa Boyfriend Jeans von Zara und dem engen Oberteil ziemlich cool. Dazu habe ich mich für die pinke Tasche von Bling Bling Berlin und einen schwarzen Kimono entschieden, den ich in Mexiko gekauft habe. Wie gefällt euch das Outfit?








top | H&M 
jeans | Zara
kimono | Pull & Bear 
shoes | Betsy Johnson 
bag | Bling Bling Berlin

15 comments

  1. das top ist wirklich mega süß und du hast es echt toll kombiniert :)

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    ReplyDelete
  2. Wow!! This look is super form head to toe!! You look stunning!

    https://elenabienvenido.blogspot.com/

    ReplyDelete
  3. Hübscher Look. Instagram ist wirklich eine schöne Scheinwelt. Liebe Grüße Nancy 😃

    ReplyDelete
  4. Das kenne ich nur zu gut, manchmal habe ich noch Wechselschuhe dabei :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / Goldzeitblog

    ReplyDelete
  5. Dankeschön finde ich auch =)

    Ein toller Post =)
    Ja auf Instagram werden schon immer schön gestellte Fotos gepostet, sieht halt einfach besser aus :D Solche Bilder poste ich natürlich auch gerne, man freut sich schließlich wenn man gut aussieht *lach*. Aber ich poste auch gerne Bilder aus den Momenten heraus =)
    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  6. Dein Outfit gefällt mir sehr. :)
    Ich bin wohl eine der wenigen Blogger die tatsächlich auch im Alltag fast nur High Heels tragen.
    Aus diesem Grund gefallen mir deine Schuhe auch wahnsinnig gut.
    Hätte sie verdammt gern auch in meinem Schrank. ;)

    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    ReplyDelete
  7. Your top is so cute and I love your heels! Great post! xoxo

    Vildana from Living Like V

    ReplyDelete
  8. Cooles Outfit :)
    Liebe Grüße,
    Alina von https://aphotojournal.de/

    ReplyDelete
  9. Die Schuhe sind ja mal der Wahnsinn, die gefallen mir richtig gut. Auch sonst ein tolles Sommer Outfit. Crop Tops trage ich auch gerne, dann aber immer mit High Waisted Shorts oder Röcken, da fühle ich mich einfach wohler.

    Übrigens kenne ich das: Ich trage auch viele Outfits im Alltag mit flachen Schuhen, aber auf Bildern mag man dann doch das Bein etwas gestreckter haben, sodass dann die Absätze rausgeholt werden. Das finde ich jetzt gar nicht so schlimm. Generell sollte man als blogger aber immer mal wieder deutlich machen, dass der Instagram Account nicht die Realität widerspiegelt und die anders aussieht. Ich finde es immer wieder erschreckend wie viele Leute das nämlich annehmen und da handelt es sich nicht mal nur um Jugendliche.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Das geht mir ganz genauso, denn der hätte auf der großen Leinwand mit dem Sound System noch mal besser gewirkt, aber ich hatte auch so meine Freude. Muss mir den auch irgendwann noch auf Dvd zu legen, da ich ihn definitiv mehr als einmal anschauen will. Kann dir also nur sagen, dass sich der Kauf da echt lohnt.

    ReplyDelete
  10. Hallo meine Liebe!

    Wow! Was für ein cooler Look, besonders das Top ist wirklich grandios. Ich mag deinen Stil wirklich gern, ganz ganz schöne Bilder.

    Ganz viel Liebe
    Katrin
    www.octobreinparis.de

    ReplyDelete
  11. so original and tahnks this top so cute look- I like so much your boho sweater-cardigan

    ReplyDelete
  12. Sehr schöner Look, das Crop Top ist ja niedlich :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    ReplyDelete
  13. Bis auf den Crop Top gefällt mir dein Outfit. Wäre ich aber 15 Jahre jünger, würde auch ich so ein Crop Top tragen :) Die Schuhe sind der Hammer, ich würde aber keine 5 Meter auf sie gehen können.
    Und ja...viele wissen nicht, was hinten einem Bloggerleben steckt. Alle glauben es ist so easy, das stimmt aber nicht so. Aber darüber wird nicht wirklich geredet. Viele starten einen Blog/ IG-Account, denn sie glauben so kommen sie an das schnelle Geld/ werden schnell berühmt. Und wenn das nicht passiert (und das passiert ja fast nie) dann sind sie enttäuscht.

    ReplyDelete

Wenn du ein Kommentar hinterlässt, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert hast.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement wieder. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen Link wieder abzumelden.